Konzentration steigern. Hilfsmittel?

4 Antworten

Na Du bist gut, 5 min. vor dem Start alles nachholen, was bis dahin verpennt wurde. Was Du nicht vorher kontinuierlich gelernt hast, bekommst Du auch durch besonderes Essen und Trinken, oder durch Pillen nicht mehr in den Kopf. Was Du jetzt noch tun kannst: Ein Gleichgewicht zwischen Lernen und positiver Ablenkung. In den Pausen evtl. autogenes Training (ca. 10 min), hat mir geholfen. Zeitlimits beim Lernen setzen und strickt einhalten, so gewöhnt sich Dein Körper gut an Konzentrationsphasen und Entspannung. Wähle die Lernphasen so, wie sie für Dich erträglich sind und baue sie so langsam aus. Horche in Dich hinein, Dein Körper ist Dein bester Berater und Helfer. So, nun viel Glück und Finger weg von Chemiekeulen, sie rauben Dir nur den Verstand und produzieren ungeahnte Folgen!

Achte auf deinen Körper, der arbeitet völlig umsonst für dich. Wenn du auf seine Signale achtest, wirst du die richtigen Pausen machen und das richtige Essen zu dir nehmen. Teile ein: jetzt lernen - jetzt essen. Kein Essen beim Lernen! Geh jeden Tag eine Stunde spazieren und halte deinen Schlafrhythmus bei.

Sollte dir das alles nicht reichen, lass dir bei einem Kinesiologen/einer Kinesiologin eine Zielbalance für deine Prüfung geben. Dann kannst du ohne Stress über dein volles Potential verfügen.

Eine gute Achtsamkeit und viel Erfolg wünsche ich dir.

Entspannen! Kurze Pausen in kurzen Abständen. Tief durchatmen - möglichst frische Luft. (Mehr) Wasser trinken. Bewegen!

.

Schau mal in meine GF-Tipps, zu finden über mein Profil, spez. "Streß" und "Lebens-Energie".

Was möchtest Du wissen?