Komplizierte Reaktionsgleichung aufstellen?

6 Antworten

Du schreibst dir einfach die Gleichung ohne die Koeffizienten vor der Zahl auf und dann musst du ausgleichen. Hast du das schon mal gemacht? Du musst gucken dass sich auf jeder Seite deiner Gleichung die gleiche Anzahl Atome befindet. Also bei der ersten hast du ja auf jeder Seite 14 mal N, 3 mal H und 12 mal O.

Und Stickoxide das musst du einfach auswendig lernen. Das kann NO2 sein aber auch NO oder N4O,...

Weil hätte man gewollt, dass du nur NO2 nimmst, hätte man geschrieben : "entstehenden Stickstoffdioxide zu beseitigen" und nicht einfach nur Stickoxide.

Google doch einfach mal Stickoxide, dann siehst du was darunter gemeint ist.

0

Diese Zahlen sind davor ja nicht bekannt. Also z.B. 12 mal H2O.. Wie komm ich auf die 12? und auf die restlichen Zahlen?

0
@minticious

Du weißt ja, dass du NH3 + NO2 -> N2 + H2O hast. Also auf der linken Seite : N zwei mal, H drei Mal und O zweimal. Auf der rechten Seite N zweimal, H 2 mal und O einmal. Damit du auf jeder Seite aber die gleiche Anzahl hast brauchst du die Koeffizienten.

Die Zahl die vor dem Molekül steht verteilst du auf beide Elemente also bei 8NH3 hättest du dann 8 mal N und 24 mal H und dann musst du die Koeffizienten alle so anpassen das du ein Gleichgewicht hast ;) Bei manchen Rechnungen dauert es länger bei manchen geht es schneller .. bin mir nicht sicher ob du es so verstehst, weil ich hab das Gefühl du hast noch nie eine Gleichung ausgegleicht ;)

0
@sofielevine
Du weißt ja, dass du NH3 + NO2 -> N2 + H2O hast. Also auf der linken Seite : N zwei mal, H drei Mal und O zweimal. Auf der rechten Seite N zweimal, H 2 mal und O einmal.

Bis hier ists ja klar :D Und ich weiß, dass es dieses Gesetz der Erhaltung der Masse gibt.. Also dass die Anzahl an Atomen rechts und links gleich sein muss.

Und ja. Solche Gleichungen auszugleichen war von Anfang an mein Problem! :D

Also mal angenommen ich habe dieses NH3 + NO2 -> N2 + H2O.. Doch wie kann ich möglichst schnell auf die 8 vor NH3 kommen? Ich kann doch nicht von 0 bis (in diesem Fall) 8 einsetzen und immer mal gucken, obs dann passt. Dauert ja vieeel zu lang!

0
@minticious

Also wenn ich so eine Übung mache dann schreib ich mir die Gleichung oben auf also in dem Fall

NH3+ NO2 -> N2 + H2O. ( und dann schreib ich darunter wieviel man von jedem hat)

N:2 N:2

H: 3 H:2

O:2 O:1

jetzt kannst du besser sehen wo dir etwas fehlt und dann fängst du an da wo sie nicht gleich sind zu multiplizieren bis alle gleich sind . Bei deinem Beispiel muss ich zugeben kann es etwas länger dauern aber es gibt auch viele andere wo es einfacher ist ..

1

Mh naja Schritt 1 ist, dass du weißt, was Edukte und Produkte sind. Wenn in der Angabe steht, dass Ammoniak und Stickoxide reagieren und elementarer Stickstoff rauskommen soll, muss Wasserstoff und Sauerstoff ebenfalls irgendwo hin, das kann ja nicht verschwinden, bei den Elementen Wasserstoff und Sauerstoff kommt bei so "einfachen" (nicht böse gemeint!!) Reaktionsgleichungen Wasser raus. Gut, Schritt 1 ist getan, schau, ob überall die gleichen Elemente bei Edukt und Produkt stehen (es kann ja nicht auf einmal Silizium statt Stickstoff am Ende rauskommen ;-) ) Schritt 2 ist dann einfach nur noch die Reaktion ausgleichen Ich hoffe das ist verständlich und hilfreich :-)

Danke :) Aber wie soll ich die Reaktion ausgleichen? Gut. Mit H2O ausgleichen.. Aber die Zahlen, die vor den Molekülen stehen!!! Das ist immer das schwierigste finde ich! Wie komme ich auf diese Zahlen?

0
@minticious

Gesetz von der Erhaltung der Masse natürlich. Das ist eine GLEICHUNG, was bedeutet: auf der rechten Seite müssen die GLEICHEN Atome stehen wie auf der linken.

Sie sind nur anders zusammengesetzt nach der Reaktion, aber es verschwinden keine und es entstehen auch nicht spontan zusätzliche.

Dir ist schon klar, dass man die zahlen VOR den Molekülen und die kleinen Zahlen unten an den jeweiligen Atomen der jeweiligen Moleküle multiplizieren kann, um auf die Gesamtzahl zu kommen?

Im Beispiel der ersten Gleichung: 8x1N + 6x1N = 14 N-Atome links 8x3 H-Atome = 24 H-Atome links 6x2 O-Atome = 12 O-Atome links

Die müssen dann alle rechts wieder auftauchen, aber keine zusätzlichen.

Das ist zum anschließenden Kontrollieren hilfreich. Beim Aufstellen der Gleichung kannst du im einfachsten Fall ähnlich wie bei der Bruchrechnung vorgehen, kleinster gemeinsamer Teiler. Hinterher halt beide Seiten runterkürzen, bis man bei möglichst kleinen ganzen Zahlen ist.

0
@Skinman

Aus dem Text entnimmt man: NH3 + NO2 -> N2 + ?

Auf H2O kann man eben auch noch kommen, ja.

Aber du stellst es so dar, als könne ich nicht rechnen. Wenn mir die stöchiometrischen Zahlen in der Lösung dann bekannt sind, kann ichs ja auch nachvollziehen!!!

Doch wie komme ich auf sie?!

Wie komme ich von NH3 + NO2 -> N2 + H2O auf 8 NH3 + 6 NO2 -> 7 N2 + 12 H2O ?

0

Über so ein Frage Portal ist es etwas schwierig, so etwas zu erklären, wir haben es versucht so gut es geht, es schriftlich verständlich zu erklären. Wenn du noch Probleme hast mit dem Ausgleichen, wieso fragst du nicht deine Chemie Lehrerin? Persönlich sollte sie dir das besser erklären können, als wir hier schriftlich LG

0

Es ist bei solchen Aufgaben immer vernünftig zuerst die Stoffe herauszuschreiben, die Gebraucht sind. In der Aufgabenstellung stehen: Stickstoffoxide, Ammoniak, Stickstoff. Als nächstes beachtest du welches die Anfangsstoffe und welches die Endprodukte sind, was auch wieder aus der Aufgabe herausgelesen werden kann. Da in diesem speziellen Beispiel nicht genau deklariert wird, welches Stickstoffoxid gemeint ist, brauchst zu zwei Formeln, eine mit NO und die zweite mit NO2. Nun hast du alle Infos die du brauchst. Du schreibst die Stoffe in die Summenformel und findest durch betrachten der involvierten Elemente wie viele Moleküle du von welchem Stoff brauchst und was du noch ergänzen musst (im Bsp. H2O). Schon ist die Aufgabe erledigt.

NH3 + NO2 -> N2 + H2O ist nachzuvollziehen.

Doch wie kann ich auf die stöchiometrischen Zahlen schließen? Ich kann doch nicht jede Zahl mal einsetzen, gucken obs dann links und rechts passt.. Gibts da keinen Trick oder ähnliches?

0
@minticious

NH₃ + NO₂    ⟶    N₂ + H₂O

Laß den Sticki aus der Überlegung raus. Was einfach passiert: Der Wasserstoff vom NH₃ und der Sauerstoff vom NO₂ geben Wasser.

Die zwei O-Atome von NO₂ ergeben zwei H₂O-Moleküle; dafür würden wir vier H brauchen. Wir haben aber drei im Ammoniak. Also einigen sich die beiden auf kleinste gemein­same Vielfache, das ist zwölf. Wir brauchen also 4 NH₃ und 3 NO₂, dann stimmt das Verhältnis.

4 NH₃ + 3 NO₃    ⟶    6 H₂O + 3½ N₂

Damit eine ganzzahlige Menge von Sticki-Molekülen raus­kommt, multipliziert man gerne nochmals mit Zwei.

1
@indiachinacook

Hättste ruhig gleich 8 NH3 + 6NO3 angeben können. Deine Gleichung ist dennoch ausgesprochen plausibel, die sollte sich der minticious daher "reinziehen".

0

Was möchtest Du wissen?