Kommasetzung! Hilfe.

2 Antworten

"Es ist notwendig" ist ein Hauptsatz, "mit allen Kräften darauf hinzuweisen" ist ein verkürzter Nebensatz, hier genannt Infinitivsatz. Nach der neuen Regelung hast du die Wahl, hier ein Komma zu setzen oder es zu lassen, sinnvoll ist es, wenn es dem Leser das Lesen und Verstehen erleichtert. Da der Satz nicht ganz unkompliziert ist, wäre hier das Komma sinnvoll. Aber wie gesagt, "richtig" sind beide Versionen.

mit Komma erleichtert es tatsächlich das Verständnis, also hin damit!

0

Prinzipiell richtig, aber hier MUSS vor dem Infinitivsatz ein Komma gesetzt werden, weil es sich um eine so genannte Ankündigung handelt. Das wird deutlicher, wenn man den HS am Anfang dreht: Notwendig ist es,... (es = Ankündigung des Kommenden, das Kommende = die Erklärung des Es)

0

Prinzipiell richtig, aber hier muss sogar vor dem Infinitivsatz ein Komma gesetzt werden, weil es sich um eine so genannte Ankündigung handelt. Das wird deutlicher, wenn man den HS am Anfang dreht: Notwendig ist es,... (es = Ankündigung des Kommenden, das Kommende = die Erklärung des Es)

0

Das 1.Komma MUSS nicht mehr hin, KANN aber aus strukturellen Erwägungen gesetzt werden, wenn du das möchtest.
Insofern kann man hier nix falsch machen.

Hier Kommasetzung vor "wie"?

Hey, kurze Frage:

"Es gibt nicht die Möglichkeit den Volltext direkt auf der Datenbank selbst einzusehen wie bei einer Volltextdatenbank."

Muss vor "wie" ein Komma? Wenn man den Satz so umschreibt: "Es gibt nicht die Möglichkeit, wie bei einer Volltextdatenbank, den Volltext direkt auf der Datenbank selbst einzusehen" Hier würde ich ja Kommata setzten, da es ein eingeschobener Nebensatz ist. Aber wie würde es oben richtig sein? Vor "wie" ein Komma oder nicht?

Danke im Voraus.

Liebe Grüße,

...zur Frage

Kommasetzung, kann wer helfen?

Hey!

Ich habe hier einen Satz:

Man weiß genau wofür man das neue Wissen benötigt.

Schreibt man das so?

Man weiß genau, wofür man das neue Wissen benötigt.

Man setzt doch Kommata bei Aufzählungen, bei Appositionen, zwischen Sätzen.

Und dann gibt es noch so etwas, wofür ich den Namen nicht kenne:

Alter, du kannst kein Deutsch.

Simone, hast du schon das Kleid gewechselt?

Das alles kommt aber in meinem Satz nicht vor, also darf ich hinter "genau" kein Komma setzen?

...zur Frage

Kommasetzung - ein kleiner Satz und große Fragezeichen?

Hallo ihr Lieben,

könntet ihr mir kurz bei dem einen Satz bzgl. der Kommasetzung helfen?

Liebe Kollegen,

anbei erhalten Sie gesondert die im Vertrag geregelten Kündigungsfristen des Gewerks und eine Aufstellung der betroffenen Firmen.

Ist in diesem Satz ein Komma zusetzen? Oder vielleicht sogar zwei? 😅

Lieben Dank vorab

Tina

...zur Frage

Ist meine kommasetzung richtig? Bin verunsichert. Hat jemand auch eventuell Tipps und Tricks für mich für die richtige Kommasetzung?

Hallo liebe Mitglieder,

die üblichen (einfachen) Regeln zur Kommasetzung, (Kommt hier überhaupt ein Komma?) kenne ich. Breche mir aber immer den Kopf besonders bei geschachtelten langen Sätzen. Z.B.: Mit den Fachkenntnissen eines Unternehmenberaters, (Komma?) wird mithilfe von Bewetungsverfahren, (Komma?), die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens überprüft und für Interessenten, (Komma?)publiziert.

2.In Zeiten der verstärkten Konkurrenz, (Komma?) kommt die Notwendigkeit einer guten Organisationsstruktur, (Komma? verstärkter zur Geltung.

3.Entsprechend lastet auf die einzelnen Unternehmen, (Komma?)eine verstärkte Verantwortung, kundenanforderungen zu erfüllen.

4.Die meisten Unternehmen verfügen jedoch nicht das wissen, um die Verantwortung mit wechselnden kundenanforderungen, (Komma?) zu meistern.

5.Zur Erfüllung aller Kundenanforderungen, (Komma?, werden Verkäufer und Unternehmen, (Komma?, in bestimmten Zeitabständen, (Komma?) durch Unternehmensberater, (Komma? beraten.

6.Für Erfüllung der Kundenanforderungen werden insbesonders Kenntnisse, in den Fachbereichen Marketing, Personalmananagement und Gesellschaften, (Komma?), überprüft.

7.es dürfen nur solche bewertet werden, (Komma?), zu deren bewertung der Bewerter, (Komma?), ausreichendes know-how und Qualifikation, (Komma? in der Tat besitz.

  1. der Unternehmensberater hat, (Komma?) bei der Bewertung von unternehmen, (Komma?) vorurteilsfrei zu bewerteten
  2. bei bewertungen, (Komma?), darf sich der Unternehmensberater, (Komma) von unternehmensmitgliedern, (Komma?), nicht beieinflussen lassen.
  3. zum besseren Verständnis, (Komma?) wird an dieser Stelle auf die Grundlagen, (komma? eingegangen.
  4. die XYZ der Unternehmensberater verlangen von Prüfern der Unternehmensberater, (komma?), regelmäßig Informationen über die Probleme der einzelnen Unternehmensberater.
  5. unternehmensberater sind dazu verpflichtet, (Komma?) Bewertungen im rechtlichen Rahmen, (Komma?) an die Prüfer weiterzuleiten.
  6. dabei sind solche Bewertungen zu verstehen, die im gesetzlichen Rahmen, (Komma?) in regelmäßigen Zeitabständen, (Komma?) in den einzelnen Unternehmen , (Komma?) stattfinden.
  7. die immensen Anforderungen an unternehmendberater zur Erfüllung der kundenanforderungen, (Komma?) ist dadurch berechtigt, dass die Bewrtungeb des Unternehmensberaters, (Komma) eine Vielzahl and Interessenten haben.

Sind meine Kommansetzungen Richtig? Würde mich freuen, wenn jemand korrigieren kann. Vielen  Dank für jede Hilfe und für alle Ratschläge :-)

...zur Frage

Ist ein Komma hier notwendig oder nicht?

Ist ein Komma hier notwendig oder nicht? Kann man auch beides machen? Hier ist der Beispielsatz:

Ich sagte, ich lese viel(,) und das fand sie gut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?