können kängurus normal gehen oder nur hüpfen und wieso?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Känguruhs können ihre Hinterbeine nicht unabhängig voneinander bewegen. Somit ist ein Schreiten nicht möglich. (Jedenfalls an Land nicht. Im Wasser sind die Hinterbeine seltsamerweise unabhängig voneinander beweglich):
Letzter Abschnitt ganz unten, Nachteile der Pipedie: https://www.hansthiele.de/australia/new-south-wales/nsw-bild-27.htm 

Nur das kleine Baumkänguruh kann die Hinterbeine als einzige Känguruh-Art unabhängig voneinander bewegen. Das Baumkänguruh müsste eigentlich auch schreiten können:
https://www.hansthiele.de/australia/queensland/queensld-bild-25a.htm
Abschnitt 2, Zur Evolution der Baumkängurus

Die Kängurus bewegen sich im Schrittempo auf sozusagen Fünf Beinen fort.

Das Fünfte ist in dem Fall, der starke Schwanz, der den grossen Teil des 'Antriebs' beim Gehen vornimmt. Einzelne Bewegungen des Gehens, wie beim Menschen tun sie nicht, da sie dies nicht nötig haben und den einfachsten Weg der Fortbewegung eben so machen.

"die meiste Zeit bewegen sie sich nur langsam, wobei sie zusätzlich die Vorderbeine und den Schwanz einsetzen. Jetzt haben kanadische Forscher durch Kraftmessungen nachgewiesen, dass der Schwanz beim Gehen nicht nur dem Abstützen und der Körperbalance dient. Vielmehr übernimmt er die Funktion eines fünften Beins, das genauso viel Antriebskraft für die Bewegung erzeugt wie Vorder- und Hinterbeine zusammen, berichten die Wissenschaftler im Fachblatt „Biology Letters”. *https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Kaengurus_gehen_auf_fuenf_Beinen1771015589593.html

Kängurus können auch etwas normal laufen, da ihre Vorderbeine aber extrem kurz und die Hinterbeine extrem lang sind, geht das immer nur ein paar Schritte. So beim Grasen. Auf 2 Beinen laufen können sie nicht.

Was möchtest Du wissen?