KLEINE TEILCHEN!

4 Antworten

Je nachdem was für einen stoff du hast können das Atome, Moleküle und Ionen sein. Bei reinstoffen, also den chemischen Elementen (mit Ausnahme von wasserstoff, stickstoff, Sauerstoff, Fluor, Chlor, Brom und Iod, die als Moleküle auftreten), sind die kleinsten Teilchen die Atome. Bei chemischen Verbindungen sind es Moleküle (mit Ausnahme von den Salzen die aus einem Ionengitter aufgebaut sind bzw in gelöster oder verflüssigter Form aus Ionen). Übrigens, Salze sind Verbindungen aus nichtmetall(en) und metall(en), moleküle treten bei Verbindungen zwischen nichtmetallen auf. Zumindest grob erklärt. Denn wenn man es ganz genau nimmt ist der übergang zwischen Molekül- und Ionenverbindung fließend, dass hängt mit der en-differenz zusammen. Aber dass jetzt zu erklären würde wohl den Rahmen sprengen ;)

Die kleinsten Teilchen können Atome (Edelgase), Moleküle (Luft, Zucker, Wasser), Ionen (gelöste Salze) oder Teilchen unterschiedlicher Größe sein (viele Feststoffe). Bei einem Reinstoff sind alle Teilchen gleich (aus Atomen) zusammengesetzt. Wie sich die Teilchen bewegen hängt davon ab, ob der Stoff fest, flüssig oder gasförmig ist.

Das kleinste Teilchen eines Reinstoffes nennt sich Wikipedium. Diese Teilchen bewegen sich mit 12 Googelometern pro Sekunde.

Was möchtest Du wissen?