Kleine Frage - 11,36 € Stundenlohn UPS Be- und Entlader?!?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo vegata2014,

was diese Frage betrifft hast natürlich schon die richtige Antwort erhalten:

der Arbeitgeber nennt dir immer den Bruttolohn, da er deine persönlichen Verhältnisse nie ganz genau einschätzen kann. Dazu zählen die Steuerklasse, Unterhaltspflichten, Religionszugehörigkeit u.s.w.

Aus einer anderen Frage von dir entnehme ich, dass du gerne eine Ausbildung zur Lager- und Logistikfachkraft machen würdest, aber noch keinen Schulplatz hast. Unter dieser Voraussetzung solltest du das Angebot annehmen und dich weiter bei einer Fachschule bewerben. Diese Zeit als Aushilskraft ist dazu eine perfekte Ergänzung.

Mein Rat: nimm den Job an und bewerbe dich weiter, unabhängig von dem jetzigen Stundenlohn, der fast 45% über der "Jahrhunderterrungenschaft" dem gesetzlichen Mindestlohns liegt. Vielleicht gewinnst du dadurch einen viel besseren Einblick in deinen Wunschberuf, als allein durch das Internet.

Alles Gute, viel Glück und Erfolg bei der Suche nach einem Beruf, der dir auch Spaß macht!

EF2

VIELEN DANK !!! Find ich super, dass sie sich Zeit genommen haben. Sie haben recht nebenbei ist die Arbeit bei UPS auch eine gute Voraussetzungen für die Ausbildung später mal.

lg

4
@vegeta2014

Vielen dank für den netten Kommentar. Du - Sie , im Net gilt das Du :-)

6

Super guter Rat! Ausbildung suchende haben immer einen Vorteil mit Praktika!

2

Schriftlich geben lassen ! Urlaubsregeln erklären lassen. Arbeitszeiten fest schreiben.

ok Papa ;) Danke für den Tipp

0
Ich nehme sie meinte Brutto oder was meint ihr ?

Glaubst du, die sind so dämlich und vereinbaren einen Netto-Lohn und zahlen ihn Dir dann auch, wenn du mit Steuerklasse VI kommst?

Natürlich ist das ein Bruttolohn.

Was möchtest Du wissen?