klasse 6 note 5 in englisch?

10 Antworten

Ach so, die Frage der fehlenden Warnung. Eine ungewarnte Note wird bei der Versetzungsentscheidung nicht berücksichtigt. Das bedeutet, dass es nicht am Fach Englisch liegt, ob dein Sohn die Versetzung schafft oder nicht. Es liegt an der 5 im Fach Deutsch. Ich nehme an, er hat keinen Ausgleich (mindestens 3) in Mathematik oder in der 2. Fremdsprache? Dann würde diese eine Note allein auch schon zur Nichtversetzung ausreichen.
Sollte es doch einen Ausgleich in Mathe geben, hätte die Schule m.E. einen Formfehler begangen. Dann hättest du bzw. hätte dein Sohn eine Chance.

bei den noten ist die 5 durchaus berechtigt...

3+4+5+5 / 4 =4,2 ... werten wir jetzt das mündliche etwas auf (oder die 5 in einer eventuellen klassenarbeit (dann zählt das doppelt) und denken an das minus bei der 3) dann passt das mit der 5 durchaus...

aber deswegen sitzenbleiben? dann liegt sicher net nur englisch im argen...

deutsch 5 und in english alles andere 3

0
@marcopolo123

deutsch is meines wissens nach ein hauptfach... und englisch anscheinend auch.. dann is das sitzenbleiben wohl vorprogrammiert...

hat er evtl. noch ne chance ne gute note in englisch zu bekommen? durch nen vortrag opder so 'n zeugs?

0

die 5 mündlich zählt glaub ich nur zu 25%, ich seh du hast die mündliche note so gezält wie eine schriftliche note

0
@marcopolo123

hab einfach mal überschlagen... aber.. wie oben geschrieben... wenn die schriftliche 5 ne "klassenarbeit" war, dann zählt die doppelt.. und das macht sich dann bemerkbar... und ... benotung ist auch immer etwas subjektiv, wenn der kleine racker nebenbei noch gern den unterricht stört oder ähnliches, hat er eh schlechte karten...

0
@marcopolo123

wie oben geschrieben... das gibt 4,2 ... das is noch netmal ne schlechte 4, aber keiner weiß, wie die einzelnen noten gewertet werden.. wer sagt, das sie alle gleichwertig sind? und das "-" bei der 3 ist auch net außer acht zu lassen...

ganz nebenbei... wenn der kleine eh net so gut is, wär's evtl sogar besser, das jahr zu wiederholen...

0
@marcopolo123

vergibt der lehrer evtl noch noten für "mitarbeit & co"? dann kann da auch schnell noch ne 5 dazu kommen...

0
@marcopolo123

bist du der lehrer? ist die 4 deine meinung, oder die des lehrers? das ist nämlich dann der knackpunkt.. du schätzt deinen sohn viel besser ein, als er eigentlich ist... er sagt dir, das er immer mitmacht... aber der lehrer sieht ganz was anderes... ein lautes, unaufmerksames, störendes kind... und schon wird aus der 4 ne 5 ...

0

Rein vom Standpunkt des Schulgesetzes NRW muss ich leider sagen: Wenn die 5 in Englisch bestehen bleibt, ist dein Sohn nicht versetzt. Bei 2 Fünfen in Hauptfächern (D und E) gibt es keinen Ausgleich. Und bei der Versetzung von der 6 in die 7 gibt es auch keine Nachprüfung.
Darf dein Sohn denn die 6. Klasse an der Realschule wiederholen? Oder muss er die Schule verlassen? Das wäre am Ende der Erprobungsstufe ja auch noch möglich...

Die Notenregelungen sind in jedem Bundesland verschieden. Versuche doch mal, im Internet die aktuelle Fassung des Schulgesetzes für dein Bundesland zu finden. Da solltest du Auskunft darüber finden, ob es einen "blauen Brief", also eine Vorwahnung hätte geben müssen. Irgendwie scheint ja auch unklar zu sein, wie der Lehrer auf die Note kommt. Da könntest du dann theoretisch gerichtlich gegen vorgehen. Aber um nicht versetzt zu werden müsste der junge doch zwei fünfen haben, oder? Falls das oben steht hab ich es überlesen, sorry. Und wen er nicht versetzt wird gibt es noch das Recht auf eine Nachprüfung! Gruß

er hat keinen blauen brief bekommen und auf dem halbjahreszeugnis stand die note 3 drauf

0

Wegen einer 5 bleibt er sicher nicht sitzen, weil a) er ausgleichen kann(?) oder b)eine Nachprüfung möglich ist. Deine Notenangaben sind sehr vage, es wird nichts über die Relevanz ausgesagt. Da sollten die Eltern sich doch einmal in die Schule begeben und sich den Sachverhalt erklären lassen.

Was möchtest Du wissen?