Katze schwarze Krümel unterm Kinn?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das klingt sehr nach Akne, und wenn ihr tatsächlich viel Plastikgeschirr benutzt, dann ist das auch eine plausible Erklärung. Die glatte Oberfläche rauht durch die Reinigung mit der Zeit leicht auf und bietet ein "Zuhause" für Keime.

Ich hatte bislang bei zwei meiner Miezen damit zu tun. Mein alter Tierarzt hat mir geraten, das Kinn 2 x am Tag ganz vorsichtig mit 3%iger Wasserstoffperoxidlösung abzutupfen - das desinfiziert schmerzfrei. Hat auch bei beiden Miezen gut funktioniert, obwohl bei einer das Kinn schon wirklich ordentlich entzündet war, als ich es gemerkt habe.

Und nachdem ich jegliches Plastik verbannt habe, ist nie wieder was vorgekommen.

Wenn Du es mit einem feuchten Tuch wegwischen kannst, es aber wiederkommt, ist es Katzenakne. Dagegen hilft meistens, das Plastikgeschirr gegen solches aus Keramik, Porzellan oder Edelstahl auszutauschen und dann vergeht es meist von selbst.

Notfalls kannst Du Dir auch vom Tierarzt was dagegen geben lassen.

Ich probiers mal :) Ja wir haben in der Tat viel Plastikgeschirr, einen Versuch kann es ja nicht schaden :)

0

Was möchtest Du wissen?