Katze ist rausgelaufen, kommt sie wieder?

6 Antworten

Du solltest sie draussen mal suchen.Hast du das nicht gemacht?Nach ihr rufen.Es kann sein,dass sie irgendwo total verschreckt sitzt und nur darauf wartet,dass du sie suchst.Da sie eine reine Wohnungskatze ist,ist sie das Draussen überhaupt nicht gewohnt und da lauern auch Gefahren.

Na klar ruf ich ständig nach ihr, wenn ich mit meinem Sohn raus gehe, selbst er ruft nach ihr. Bis jetzt hat sie nicht reagiert.

0
@Nicolchen1992

Dann mach es so, wie die anderen schon schrieben.Mach Suchzettel und frag in den Tierheimen nach.Es kann ja durchaus sein,dass sich jemand der Katze angenommen hat,auf einen Suchzettel von dir weiss derjenige dann wo sie hingehört.

0

Ich weiß nicht ob sie sich nicht verlaufen könnte, wenn sie bis jetzt noch nicht wieder da ist glaube ich auch nicht dass sie wieder kommt. Häng Suchzettel auf, vielleicht hat sie jemand gefunden und mit nach Hause genommen (um ihr zu helfen) oder vielleicht wurde sie im Tierheim abgegeben. Ist sie gechipt?

Entweder sitzt sie nach ein paar Tagen wieder vor der Tür oder es hat sie vielleicht jemand aufgrgriffen und zu sich genommen oder ins Tierheim gebracht. Ist sie gechipt ? Wenn ja, ist sie ja zu identifizieren. (Sollte man gerade mit Wohungskatzen machen, falls sowas mal passiert) Hast du schon mal in der Nachbarsfhaft, bei Tierärzten ,Tierheimen nachgefragt ?

Ja in der Nachbarschaft hab ich schon nachgefragt da hat sie keiner gesehen, bei unserer Kinderärztin hab ich auch schon angerufen, sie hält auch Augen und Ohren offen.

0

Ängstliche Katze eingewöhnen?

Hallo liebe Community,

die Frage wurde zwar schon oft gestellt, würde aber dennoch gerne meine Situation schildern:

Vor einer Woche habe ich die Katze meines Nachbars übernommen. Mein Nachbar wohnt in einer dreier WG und min. einer der Mitbewohner hat die Katze wohl schlecht behandelt und getreten. Da die Katze sehr scheu und ängstlich ist, habe ich sie übernommen, da ich denke im Tierheim hat so ein armes Ding nicjts zu suchen. Doe Katze ist ca. 4 bis 5 Jahre alt und war auf meinen Nachbar sehr fixiert, der sie schon als Baby bekommen hat und kam immer erst aus ihrem Versteck, wenn er zu Hause war.

Als er sie letzte Woche rüber brachte hat sie sich direkt im Schuhschrank neben an versteckt und dort 2 Tage verbracht. Am ersten Abend habe ich versucht mich ihr zu nähern und konnte sie auch streicheln. Sie fing auch direkt an zu schnurren. Als ich las, dass man Katzen lieber in Ruhe lassen und warten soll bis sie von sich kommen habe ich keine "Streichel-Versuche" mehr unternommen.

Seit 3. Morgen hat sie sich jetzt unterm Bett versteckt und kommt auch nur nachts bzw. wenn ich nicht da bin raus. Zwischendurch rede ich mit ihr, um sie an meine Stimme zu gewöhnen. Seit der 3. Nacht frisst sie auch rege und benutzt auch seit Beginn ihre Toilette (wobei sie erst 2 "große Geschäft" gemacht, obwohl sie morgens und abends nassfutter bekommt und tagsüber Trockenfutter hat).

Gestern morgen als der Wecker ging stand sie gerad im Katzenklo und schaute mich an. Ich hab mich dann ruhig hingesetzt, sie ging an mir vorbei, beobachtete mich einige Augenblicke und verschwand dann wieder unterm Bett. Gestern Abend gegen 22 Uhr kam sie aus ihrem Versteck hervor und ich habe sie leider aus versehen verschreckt, weil ich im gleichen Moment in die selbe Richtung ging und zack verschwand sie wieder unterm Bett. Diese Nacht um 2 Uhr bin ich zufällig wach geworden (aufgrund des Wetters schlafe ich zur Zeit lieber auf der Couch), da lag sie vor der Couch Fußende und hat mich regelrecht beobachtet und als ein paar Stunden später der Wecker ging lief sie auch seelenruhig von ihrer Beobachtungsstätte Richtung Bett.

Als ich dann heute von der Arbeit ankam hat sie auf meine ganze Treppe vom Hausflur zur Wohnung gepinkelt (in einer vertrockneten Pfütze war ein Büchel Haare zu finden?). Zur Beruhigung habe ich eben diese feliway Zerstäuber besorgt.

Lange Frage, kurzer Sinn und für alle die den langen Text hinweg ausgehalten haben: Was kann ich tun damit sich das Arme schnell bei mir wohlfühlt?

...zur Frage

Wohnungskatze allein halten? ja oder nein?

Hallo!

Ich habe seit Mittwoch eine 2 jährige Katze bei mir. Meine Arbeitskollegin wollte sie ins tierheim (nach 5 Wochen) abgeben (ihr freund mag die Katze nicht) daher habe ich sie bei mir aufgenommen. Ich bin wohl jetzt der 4. Bei dem sie lebt. Mittlerweile hat sie sich auch gut bei mir eingelebt. Sie ist keine große Schmusekatze, nur manchmal. ;) Jedenfalls hat man mir gesagt, dass sie ihr Zuhause so oft wechseln musste, da sie sich nicht mit anderen Katzen verstehe. Ich finde es aber unmöglich die Katze 8,9,10 Stunden allein zu lassen. Meine Frage: 2-katze ja oder nein?! Leider leider kann sie bei mir nicht raus.

Danke für antworten im voraus!

...zur Frage

Balkon für Katze/Kater ohne Katzennetz sichern?

Hallo Zusammen,

mein Freund & ich wollen uns demnächst eine Katze oder einen Kater zu uns nehmen. Unsere Wohnung ist an sich groß genug, da er/sie eine Wohnungskatze wird. Wir haben jedoch auch einen Balkon den wir dann selbstverständlich auch irgendwie sichern sollten. Die Tür ist meistens zu, nur im Sommer lässt man diese auch gerne einmal offen. :)

Unser Vermieter ist glaube ich jedoch nicht sonderlich begeistert, wenn wir ein Katzennetz spannen. Da er zwar ein Tier in der Wohnung duldet, jedoch für das Tier nichts am Haus verändern möchte (was ich auch verstehen kann, ist ja sein Haus ^^). Nun überlegen wir was wir alternativ machen könnten.

Uns wäre noch die Idee gekommen, dass wir die Katze/Kater nur unter Aufsicht rauslassen und ansonsten die Tür geschlossen halten oder eben das wir wenn die Tür dann doch offen sein sollte eine Fliegengittertür befestigen, die wir so sichern das er/sie diese nicht aufbekommt...

Vielleicht könnt ihr uns mit Vorschlägen helfen. Würde mich über Antworten freuen und danke euch allen schon einmal im Voraus. :)

...zur Frage

Kater kotzt ---> Wurm

Mein Kater hat grad gekotzt...ganz flüssig war das. Aber er hat heut morgen auch noch nichts gegessen, also is das wohl verständlich das er nur Flüssigkeit gekotzt hat. Als ich sein Erbrochenes eben weg machen wollte, fiel mir so ein kleiner dünner faden auf. ich hab mir ihn dann näher angeguckt. WURM, ich bin mir nur nicht ganz sicher ob er sich noch bewegt hat, oder ob er schon tot war. der wurm ist lägnger als son weißer, platter bandwurm, viel länger und sehr sehr dünn!! ich hab so einen wurm noch nie bei ihm gesehen. meine katze ist übrigens eine wohnungskatze, also frisst sie kein gras von draußen, oder mäuse o.ä. wisst ihr was das für ein wurm war???? danke :)

...zur Frage

Vom Freigänger zur Wohnungskatze, möglich?

Guten Tag,

Ich habe folgendes Problem. Unser Kater ist 4 Monate alt und durfte bis jetzt immer raus und die Welt erkunden. Das lief auch immer sehr gut, bis Donnerstag. Er ging am Nachmittag raus, kam aber nicht wieder. Auch am Freitag kam er nicht nach Hause, obwohl es den ganzen Tag geregnet hat und er sonst schon reinkommt, wenn es nieselt. Wir haben uns alle riesen Sorgen gemacht, und das leider auch zurecht. Nachdem wir schon unsere Nachbarn befragt hatten, haben wir erfahren, dass unser Kater am Abend zuvor von drei Kindern aus der Nachbarschaft gejagt wurde. Eines der Kinder sagte uns am Freitag dann, dass die ihn am Morgen wieder freigelassen hätten, nachdem sie ihn gefangen und über Nacht mitgenommen haben. Er sagte uns auch, wo sie unseren Kater haben laufen lassen und dort fuhren wir auch direkt hin, und siehe da: Unser kleiner Schatz, total verstört, nassgeregnet, unterkühlt, verängstigt, dehydriert und hungrig. Und dazu: Verletzt! Er saß zu diesem Zeitpunkt viele Stunden auf einem Baum und traute sich nicht mehr runter. Meine Mama fuhr sofort mit ihm zum Tierarzt. Ihm hing die Haut vom Unterkiefer nur noch so runter. Also er sah aus, als hätte man ihn ab der Unterlippe bis hin zum Hals skalpiert. Man konnte die Knochen, Sehnen und sämtliche andere Dinge, die der Unterkiefer einer Katze so zu bieten hat, genau erkennen. Der Tierarzt operierte ihn am Freitagabend noch 3 Stunden. Er hängt jetzt am Tropf und kann noch nicht alleine fressen, VIELLEICHT dürfen wir ihn morgen Abend wieder abholen. Erstmal werden wir ihn nicht rauslassen, damit er sich gut erholen kann. Aber nach diesem Vorfall möchte ich fast gar nicht, dass mein kleiner Held überhaupt irgendwann wieder rausgeht, aber meine Mutter sagt, dass man eine Katze, die immer raus durfte, nie im Haus halten kann, die wird immer wieder raus wollen. Ich denke aber, dass ihr verstehen könnt, wenn ich sage, dass ich ab jetzt Höllenqualen durchleben würde, wenn der Kater draußen herumläuft und ich nicht weiß, wo er ist. Ich hätte einfach nur Angst, dass ihm wieder etwas Schreckliches passiert und es dann vielleicht zu spät ist. Dieses mal haben wir ihn noch rechtzeitig gefunden und konnten helfen, beim nächsten mal verspäten wir uns vielleicht und er hat keine Chance mehr. Also.. könnte man aus meinem Kater immer raus durfte, einen Wohnungskater machen, oder nicht? Habt ihr Erfahrungen damit? Hat es bei eurer Katze geklappt? Wie habt ihr das angestellt?

Ich bin euch sehr dankbar für jede hilfreiche Antwort. Liebe Grüße.

...zur Frage

Wie setze ich meine fette Katze auf Diät?

Ich habe meine Katze vor einem Jahr aus dem Tierheim geholt. Sie hat sieben Jahre lang bei einer Oma gewohnt und würde dort regelrecht gemästet. Hinzu kommt, dass sie schon immer eine Wohnungskatze war und auch immer noch ist. Ich gebe ihr keine Leckerbissen und sie bekommt 75g Nassfutter und 2x am Tag ein wenig Trockenfutter. Abnehmen tut sie aber trotzdem nicht; im Gegenteil ich hab das Gefühl sie ist noch dicker geworden :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?