Kartoffelsuppe weg....Ja oder Nein?

13 Antworten

Kürzlich las ich, dass in einer Untersuchung festgestellt wurde, dass gekochte Lebensmittel bereits nach 24 Stunden ohne Kühlung eine Unmenge an Keimen entwickelt haben und praktisch nicht mehr genießbar sind. Und dass man das dem Gekochten nicht mal unbedingt anmerken müsste - weder am Geruch noch an der Optik. Von daher wäre ich vorsichtig, die Stunden kannst du ja selbst abschätzen. Umbringen wird es einen andererseits nicht, aber appetitlich finde ich die Vorstellung nicht gerade...deshalb gekochtes Essen nach dem Abkühlen am besten im Kühlschrank aufbewahren.

überall haben wir keime, wer versucht keimfrei zu leben lebt ungesunder wie mit keimen.

0
@deSade

Das ist völlig richtig, dass ein keimfreies Leben nicht erstrebenswert und auch gar nicht möglich ist. Ich sprach aber nicht von den üblichen Keimen, mit denen man zu tun hat, sondern von jenen aus verdorbenem Essen. Wer einmal eine Lebensmittelvergiftung hatte, weiß, dass diese Keime der Gesundheit nicht zuträglich sind...schlimmstenfalls kann so eine Erkrankung tödlich enden http://symptomat.de/Lebensmittelvergiftung Das nur noch zur Ergänzung, hab deinen Kommentar eben erst gesehen. lg

0

"Wir wollten Sie heute essen." Sie mit großem S ist die Anrede an eine Person, nicht eine Kartoffelsuppe, die ist nur "sie".

Organisches Material (Suppe) + Wärme (Ofeninneres) ist das beste Rezept zur Keimvermehrung. Die Bakterien jubeln geradezu und vermehren sich ohne Ende.

Ich würde diese Suppe lieber wegschütten und beim nächsten Mal vorher überlegen, wie viel Suppe ich koche, damit wenig oder nichts übrig bleibt.

Vielleicht wäre es besser gewesen, die Suppe in den Kühlschrank zu stellen oder sogar einzufrieren und am nächsten Tag aufzuwärmen - da hätte ich weniger Bedenken.

wenn sie gestern gekocht wurde ist das kein schimmel sondern eine haus die sich gebildet hat weil sich die suppe abgekühlt hat. ist nicht schlimm. wenn sie dich stört wegnehmen oder die suppe gut erwärmen bzw aufkochen und gut umrühren.

so habe die Haut weggemacht, die war etwas schlierig und nun erhitze ich die suppe mal..und koste sie dann...Danke für den Tipp

0

Hallo, ich kann mir nicht denken, dass es sich bei diesem Film um Schimmel handelt, vielmehr dürfte das evtl. Fett oder Haut sein. Eine Nacht im Ofen dürfte eine Kartoffelsuppe, die ja gekocht ist, nicht verderben. Aber trotzdem, nimm einfach einen Teil der Suppe heraus und erwärme sie. Wenn dann Schaum entsteht und die Suppe anders als nach Suppe riecht, musst du sie entsorgen. Wenn alles okay ist, was ich glaube, dann erhitze den Rest und rühre gründlich um.

Wenn Du die Suppe mit einer frischen Rinderbrühe gemacht hast, kann gut sein, daß sie schon "hinüber" ist. Du hättest sie kühlen müssen. u.U. haben sich Pilze entwickelt. ICH würde sie wegschütten. (ist mir leider auch einmal passiert)

Was möchtest Du wissen?