Kartoffeln sind nach dem kochen hart

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lol. du hast sie in der Pfanne gekocht?

Das find ich stark. Daumen hoch

Also erstmal schnappst du dir einen Topf. Und dann schneidest du die normalerweise nicht in Scheiben, sondern wirfst sie für 30 min ganz (aber ohne Schale) ins kochende Wasser. Dann sind sie weich.

Manchmal kommt sowas auf die Sorte an, es gibt welche, die sind mehlig weich und andere festkochend. Doch das nur am Rande. Wichtig ist viel Wasser. Und ein TOPF.^^

17

ja da stand glaub ich festkochend auf der packung

bratkartoffeln macht man doch au in der pfanne, deswegen hab ich gedacht ich kann die au in die pfanne tun :D

0
23
@Shaggie96

So süß, ehrlich.

Du solltest die Kartoffeln, bevor du sie brätst, trotzdem vorher kochen. Sonst hast du eben harte, halbrohe Kartoffelscheiben und keine köstlichen Bratkartoffeln.

0
40
@Niobe87

Wobei auch roh gebratene Kartoffeln köstlich schmecken.

Allerdings sollte man sie dazu würfeln (ca. 1cm) und dann schön anbraten (Deckel nicht vergessen). Dauert so 15 min. +/-

0

Wenn du rohe Kartoffelscheiben in die Pfanne gibst und sie nicht im Wasser schwimmend kochen, dann musst du die Pfanne deckeln damit die Hitze drin bleibt und die Kartoffeln garen können. Mit ein wenig Fett und auf niedriger Stufe, kannst du so auch Bratkartffeln machen. Zum Bräunen dann am Ende hochheizen, Deckel ab und aufpassen dass sie nicht zu dunkel werden. Ab und zu wenden.

In der Pfanne hast Du sie vermutlich eher gebraten. Das kann man machen (Fett nicht vergessen!), nennt man Bratkartoffeln. Ansonsten werden sie in Wasser oder Wasserdampf gekocht (Topf, Wasser, Kartoffeln; wenn Du sie vorher schälst: Salz rein). Dauert ca. 20 min.

Was möchtest Du wissen?