Kart fahren im Verein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

also so richtig Verein wie zB beim Fußball, dass man zu einer bestimmten Zeit hingeht und alles gestellt bekommt, kenne ich beim Kartsport nicht.

Bei Leihkarts gibts oft Grüppchen die zu festen Zeiten trainieren oder Rennen fahren. Da kann man sich in der Regel jederzeit anschließen bzw. anmelden. Die sind aber selten ein richtiger e.V.

Beim Rennkart kenne ich Verein nur in dem Sinne, dass man Rennen die der Verein austrägt günstiger bekommt und sofern der Verein auch die Rennstrecke leitet, man nicht immer einen Haftungsausschluss unterschreibeb musss bzw.  man die Trainingstage auch manchmal günstiger bekommt. Kart und alles an Equipment muss man aber selber mitbringen.

Grundsätzlich solltest du dir zunächst überlegen ob du lieber Leihkart oder Rennkart (Slalom oder Rundstrecke) fahren willst. Letzteres verlangt dann natürlich die Anschaffung eines eigenen Karts sowie alles an Zubehör was man dafür braucht.

Wenn du mit Rennkartsport anfangen willst, solltest du zunächst mal schauen wo überhaupt die nächste Rennkartbahn ist und welche Rennen dort zb ausgetragen werden. Daran und je nachdem wie alt du bist, würde ich mich dann beim Kauf einen Rennkarts orientieren, denn schließlich gibts da verschiedene Modelle. Wir hatten damals Karts mit Rotax Max Motor (weil am Robusten) und sind damit sogenannte Clubsportrennen gefahren, weils dafür keine besonderen Ansprüche zu erfüllen galt. Nur das Kart musste halt vom ccm zum Rennen passen.

Guten Tag

Für Beginner empfehle ich einen Slalom-Kart Verein, welchen es nahe zu überall gibt. Wenn es dir gefällt und du das nötige Kleingeld hast, kannst du später auch Rundstreckenrennen fahren ggf. in einem Team.

Mit freundlichen Grüßen

Was möchtest Du wissen?