Kann Scharlach auf Hundewelpen übertragen werden. Die Welpen sind gerade erst 5 Tage alt und unser Sohn ist gerade krank geworden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

ich würde die Welpen streng trennen!

Der wirkliche Scharlach bzw. der mittels Rachenabstrich positiv diagnostizierte Scharlach wird durch betahämolysierende Streptokokken hevorgerufen und ist so lange der Patient noch nicht unter Antibiose steht sehr ansteckend. So richtig gefährlich sind diese Bakterien für schwangere Frauen bzw. deren noch
ungebore Kinder und somit folglich auch für trächtige Hündinnen bzw.
deren Welpen.

Bei jeder schwangeren Frau und manchmal auch bei tragenden Hündinnen werden vaginal Abstriche gemacht um sicher zu gehen, dass kein Befall mit diesen Bakterien vorliegt, sollte dies der Fall sein wird in der Regel sofort Antibiose gegeben um zur Geburt die Geburtswege frei von diesen Erregern zu haben, damit das Kind oder die Welpen sich auf dem Weg ins Leben nicht sofort infizieren, denn für Neugeborene können betahämolysierende Streptokokken den Tod bedeuten. Das körpereigene Immunsymstem ist noch nicht kräftig genug um mit ihnen fertig zu werden (dies dürfte also auch für Welpen gelten).

Bei Kindern, Erwachsenen und Hunden bekommt man, beim Auftreten einer Erkrankung, dank der schnellen Gabe von Antibotika alles gut in den Griff.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?