Kann mir jemand Binär und Ternär erklären?

4 Antworten

Hi! Ich kenne das vom Schlagzeug her: beim binären oder zweiteiligen Rythmus hast Du im Notenbild gerade Achtel, der Rhythmus basiert auf Zweiteilung einer Viertelnote in zwei Achtel. Gezählt Eins und Zwei und Drei und Vier und ... Dies hast Du z.B. im Rock, Pop, Latin oder Funk als 4/4 Takte und sogar beim Walzer, der aber im 3/4-Takt notiert.

Bei der ternären Unterteilung ergeben sich pro Viertel DREI Achtel - Triolenfeeling. Dabei wird das zweite Achtel leicht verzögert gespielt. Gezählt 1 ta ta 2 ta ta .... .Diese Stilistik findest Du z.B. im Swing, Boogie und ähnlichen Richtungen, auch oft beim Jazz. Wird es sehr schnell nähert sich das dem binären Feeling, sehr langsam wird die Verzögerung oft ausgeprägter. Triolen kommen im Midtempobereich am ehesten zur Geltung, z.b. beim Shuffle.

Ein bisschen theoretisch aber ich hoffe, das hilft Dir weiter. Gruss Don

Du hast in der Regel einen Takt mit 60 Schlägen pro Minute.

Zwei Noten pro Grundschlag nennt sich binär.

Drei Noten pro Schlag heißt ternär. Hat oftmals einen "schwingenden" Charakter, wird deswegen oftmals auch als Swing bezeichnet.

Binär heißt zweiteilig. Ternär heißt dreiteilig. :)

Was möchtest Du wissen?