Kann mir bitte jemand den wesentlichen Unterschied zwischen funktionaler und authentischer Empathie erklären?

3 Antworten

Ich, als Laie auf dem Gebiet,könnte mir das nur so erklären:
Authentische Empathie:
Man empfindet wahres Mitgefühl, bzw. man kann sich tatsächlich in die Situation hineinversetzen und beeinflusst somit seine eigenen Emotionen.
Funktionale Empathie:
Man empfindet kein wirkliches Mitgefühl.
Man könnte es schon fast als Pseudoempathie betiteln.
Für Mitmenschen scheint es, als wenn jemand tatsächlich emphatisch ist, jedoch versucht diese Person eher etwas zu bezwecken.
Um das Ziel zu erreichen, muss er die Brücke der Empathie überqueren.
Um beispielweise Ruhm und Anerkennung zu erlangen.
( kenne mich nicht aus, habe mir das nur automatisch so hergeleitet)

Ein herzliches Lächeln vermittelt authentische Empathie.

Ein künstliches, aufgesetztes Lächeln vermittelt funktionale Empathie.

Hallo,

dazu findest Du doch ausreichend eindeutige Infos und Quellen im Netz.

Funktionale Empathie ist, wie der Name schon sagt, eine oft vorgetäuschte Empathie die nur pragmatische eigene Interessen folgt.

Authentische Empathie beschriebt eher die Empathie die recht selbstlos  und wirklcih auf das Gegenüber gerichtet ist.

Klar gibt es die, aber da muss sich mein Gehirn erst durch 90% unbrauchbare Information graben, bevor ich zu den essenziell wertvollen 10% gelange, die ich auch wirklich brauchen und anwenden kann. Danke für deine Antwort ;)

0

Was möchtest Du wissen?