Was kann man gegen Alkoholsucht tun?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tipps findest Du hier im Abschnitt "Was tun bei Alkoholproblemen?"

http://www.psychotipps.com/Alkoholprobleme.html

Noch ein Tipp von mir.

Bei Alkohol handelt es sich um einen "Magnesiumräuber" - schon ein Glas Bier oder Wein kann den Mg-Vorrat von zwei Tagen zunichte machen. Mg-Mangel führt zu Übererregung der Nerven - und sobald die betäubende Wirkung des Alkohols auf die Nerven nachlässt kommt es bei Alkoholikern zu Entzugserscheingen wie z.B. dem bekannten Zittern - das ist der Moment in dem der Alkoholiker zum nächsten Glas greift, anstatt zu Magnesium. Daher wird Magnesium auch in der Therapie eingesetzt - mit recht gutem Erfolg.

1. sich das problem eingestehen. wie bei vielen anderen drogen auch, reden sich die abhängigen lange ein "hab kein problem, könnte jederzeit aufhören"

2. wenn der betroffene von sich aus tatsächlich etwas ändern will, dann kann er eine entgiftung machen und anschliessend einen entzug.

gerade bei schweren alkoholikern keinesfalls einfach so zuhause entgiften, ein kalter alkoholentzug kann tödlich enden.

eine erzwungene oder unter druck angetretene therapie ist zum scheitern verurteilt. ein alkoholentzug gehört zusammen mit heroinentzug und benzoentzug zum schlimmsten was man haben kann. wird also nicht einfach.

Man kann.

Der Betroffene muss dazu von selbst die Initiative ergreifen und sich Hilfe suchen. Je eher das passiert und je größer sein Wille ist, desto größer die Erfolgsaussichten. 

Was möchtest Du wissen?