Kann man von Marihuana sterben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die meisten bekommen kein Herzrasen.

An Marihuana an sich kann man nicht sterben, allerdings nur im Sinne einer akuten Vergiftung. Natürlich kann man an Marihuana sterben, wenn man dagegen allergisch ist. Wenn man gegen Nüsse allergisch ist kann man allerdings auch daran sterben und keiner käme dann auf die Idee zu sagen, dass der Allergiker an einer Überdosis Erdnüssen gestorben ist, sondern er hatte einen allergischen Schock, weil er gegen Erdnüsse allergisch war.

Es kann auch sein, dass bei gewissen Vorerkrankungen, die Wirkung von Marihuana zum Tod führen kann. Aber es gibt auch Vorerkrankungen, wie z.B. Diabetes, da fällt man Tod vom Stuhl, wenn man zu viel Nutella isst. Deswegen ist Nutella an sich aber nicht tödlich und es wird auch keine LD50 auf dem Nutellaglas angegeben


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du davon Herzrasen bekommst , dann lass es , es ist nicht gut für Dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kevinpet3
09.10.2016, 21:21

Da stimme ich dir zu, denn es kommen immer mehr psychische zeichen ans licht. 

Bei mir hat es damit angefangen. Nach paar monaten habe ich an psyosen gelitten. Es isz ein gespaltenes thema mit vor und nachteilen :)

1

Man kann sterben, ja. Es ist alles eine Frage der Dosierung. Wie schon Theophrastus Bombastus Paracelsus sagte "Kein Ding ist Gift, all Ding ist Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist. "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Willst Du MIT Marihuana leben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kannst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau es an falls es dich interessiert. Also eher nein aber alles ist möglich :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sicher!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?