Kann man von CPL auf ATPL upgraden?

2 Antworten

Nein, das stimmt natürlich nicht, im Gegenteil: Die CPL als Berufspilotenlizenz ist die Voraussetzung für eine ATPL. 

Es gibt nur keine durchgehende Ausbildung, die zur ATPL führt, auch (bzw. erst recht) nicht bei einer "ab-initio"-Ausbildung für die MPL, sondern immer nur bis max. zur ATPL-Theorie. 

Für eine ATPL werden benötigt: 

a) Mindestalter 21 Jahre 

b) 1.500 Flugstunden auf Großgerät, 

c) Nachweis der ATPL-Theorie (die wird allerdings - meistens gegen Extragebühren - sowohl bei einer Stufenausbildung zur CPL und bei der durchgehenden Ausbildung nach MPL sowieso gemacht), 

d) Beantragung eines ATPL-Checks beim LBA, 

e) Abnahme durch einen dazu berechtigten Prüfer und 

f) Bestehen des Simulatorchecks (Skilltest). Danach 

g) Einreichen der Unterlagen beim LBA. 

Das LBA stellt dann eine ATPL aus und fordert die CPL/MPL zurück. 

Bei den von der EU erlaubten 900 Flugstunden pro Jahr würde es ab dem ersten Flug auf einem Verkehrsflugzeug also mindestens zwei Jahre dauern. Bedingt durch Krankheit, Urlaub, dienstfreie Tage, Seminare, Trainings etc. liegt der Zeitpunkt realistischerweise bei drei bis fünf Jahren. 

Es ist halt die Frage, wofür die ATPL benötigt wird. Im PART-FCL der EASA heißt es: 

"SUBPART D - COMMERCIAL PILOT LICENCE — CPL 

FCL.305 CPL — Privileges and conditions 

(a) Privileges. The privileges of the holder of a CPL are, within the appropriate aircraft category, to: 

(1) exercise all the privileges of the holder of an LAPL and a PPL;

(2) act as PIC or co-pilot of any aircraft engaged in operations other than commercial air transport;

(3) act as PIC in commercial air transport of any single-pilot aircraft subject to the restrictions specified in FCL.060 and in this Subpart; 

(4) act as co-pilot in commercial air transport subject to the restrictions specified in FCL.060.

(b) Conditions. An applicant for the issue of a CPL shall have fulfilled the requirements for the class or type rating of the aircraft used in the skill test. 

SUBPART F - AIRLINE TRANSPORT PILOT LICENCE — ATPL 

FCL.505 ATPL — Privileges 

(a) The privileges of the holder of an ATPL are, within the appropriate aircraft category, to: 

(1) exercise all the privileges of the holder of an LAPL, a PPL and a CPL; 

(2) act as PIC of aircraft engaged in commercial air transport. 

(b) Applicants for the issue of an ATPL shall have fulfilled the requirements for the type rating of the aircraft used in the skill test." 

Natürlich darfst Du auch mit einer ATPL als Copilot arbeiten. Für den Posten eines PIC ist die ATPL bei Verkehrsflugzeugen aber zwingend vorgeschrieben. 

Die Frage ist halt, ob ein Unternehmen genügend PIC-Stellen anbietet. Falls nicht, fliegst Du bis zur Rente als COP - und das u. U. mit einer CPL. 

Moin!

Die ATPL erhältst Du nach der CPL, beim Nachweis von mindestens 1.500 Flugstunden auf Verkehrsflugzeugen, die mit zwei Piloten geflogen werden müssen und dem erfolgreichen Absolvieren einer Schulung.

"Upgraden" kann man in dem Falle also nicht. Ich kann nicht erst die CPL erwerben und danach direkt die ATPL machen - das funktioniert nicht.

Dies kann man allerdings alles auf den entsprechenden Webseiten selbst nachlesen.

Was möchtest Du wissen?