Kann man Nasse zeitung verteilen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist Deine Pflicht, Deinen Wagen abzudecken, damit die Zetungen nicht nass werden. Natürlich kannst Du nichts dafür, wenn es regnet, hat ja wohl auch keiner gesagt.

Auch ich habe lange Zeitungen ausgetragen und bekomme jetzt immer eine. Möglich, dass mal eine etwas feucht wird, aber mehr darf nicht sein.

Es ist Deine Pflicht, dafür zu sorgen, dass Du die Zeitungen ordentlich austrägst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.zustellerbedarf.de/

Eigentlich ist es Sache des Verlages, seine Zusteller auszustatten! Sprich ihn darauf an! Wenn die dich darauf verweisen, mit nem Bollerwagen loszuziehen, dann sage denen, dass du damit keine einwandfreie zustellung bei Schlechtwetter durchführen kannst. Der Arbeitgeber hat die Arbeitsmittel zu stellen! Tut er es nicht....sucht man sich einen anderen verlag!

Ich habe mir die Fahrradpacktaschen aus LKW-Plane geleistet und damit bleiben meine Zeitungen trocken! (Mein gebietsleiter hat mir die Taschen im nachhinein bezahlt....er hatte keine mehr für mich übrig gehabt)  Ich trage bei Regen außerdem so einen Überwurf wie er für Radfahrer im handel ist. darunter kann ich die Zeitungen, die ich als nächstes stecke, trocken in der Hand halten, ggf rollen, und dann eben in die Kasten stecken.

Ich habe ja 2 sogenannte "Schmutzexemplare" mehr als ich Abonennten habe (Tageszeitungen). Die legen zu oberst und ich hole mir die Zeitungen darunter zum stecken.

Ja, die "Schmutzzeitungen" werden dann leicht feucht während der Zustellung, aber insgesamt bleiben die zugestellten Blätter ausreichend trocken.

wenn beim "Kunden" kein Briefkasten vorhanden ist, dann ist das schlicht sein problem, wie er an eine trockene Zeitung kommt! hab ich öfter, weil in meinem gebiet viel neu gebaut wird. Die bestellen die Tageszeitung und die Neubauten haben teilweise noch nicht mal Hausnummern! Jedenfalls keine, die man des nachts erkennen könnte.

Das melde ich dann meinem Gebietsleiter, der informiert den Kundenservice und die reden telefonisch mit den Neuabonennten. Und siehe da... an den Grundstücksgrenzen tauchen dann zeitungsrollen mit Hausnummer drauf auf...und alle sind zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst die Zeitungen so trocken wie möglich, durch geeignete Mittel, wie Regenschirm, halten. Für die Nässe der Zeitung im Briefkasten bist Du nicht verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ja auch Austräger, die das ganz gut hinkriegen. Da ist ein bisschen Pfiffigkeit gefragt. 

Dass die Zeitung mal etwas gewellt ist durch Feuchtigkeit - geschenkt, das passiert. Aber durchgeweicht und kaputt -das muss nicht sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, es ist genau dein Problem, spätestens wenn die Beschwerden eingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BattlefieldWW1
30.06.2017, 20:05

kann ich doch nichts für wenns regnet

0

Transporttasche oder Transportbox mit Deckel benutzen und einzeln herausnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trotzdem sollten Zeitungen möglichst trocken sein. Trage ja selber Zeitungen aus und habe dieses Problem ebenfalls bei Regen. Wenn die Zeitungen auf dem Boden liegen solltest du irgendwas darüber legen und wenn du die Zeitungen austrägst brauchst du sozusagen eine Zeitung, die sich opfert. Die oberste Zeitung wird nass, aber beschützt die anderen. Außerdem hast du bestimmt auch so einen Wagen, welcher die Zeitungen beschützt.
Also glaub mir, es ist eine schlechte Idee nasse Zeitungen auszutragen, versuch einfach die Tricks zu befolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kann man

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?