Kann man mit Bauchtanz irgendwo Geld verdienen?

7 Antworten

Orientalischer Tanz = Bauchtanz hat natürlich auch etwas mit Erotik zu tun.Es ist eine schmale Gratwanderung zwischen Tanz/Kunst und billiger Anmache. Deshalb solltest Du auf jeden Fall darauf achten, wie Du Dich gibst und wo Du auftritts. Zu allererst würde ich Dir empfehlen, Dich mit der Geschichte des Bauchtanz vertraut zu machen - besorg Dir Literatur von Dietlinde Karkutli, das ist auf jeden Fall ein guter Einstieg. Tanz mit anderen Frauen, besuch work-shops oder Volkshochschulkurse etc. und entwickel Deinen eigenen Stil.Bauchtanz ist auf jeden Fall ein super training für den gesamten Körper.Wenn Du wirklich gut bist, hast Du sicherlich die Möglichkeit, bei Bauchtanzveranstaltungen oder in Restaurants aufzutreten.Die Konkurrenz ist allerding groß.Von dem Verdienst als Bauchtänzerin allein kannst Du nicht leben.Übrigens, Technik allein bringt nichts, Du mußt auch Ausstrahlung haben und mit dem Publikum "spielen " können.Tanz auf jeden Fall weiter, aber nicht unter der Blickwinkel des Geldverdienens, sondern weil Du Spaß daran hast und Deinem Körper etwas Gutes tun willst.Ich wünsche Dir viel Erfolg.PS : Vielleicht sollte sich auch Deine Mutter mit der Geschichte des Bauchtanzes vertraut machen, das hilft ihr, ihre Vorurteile diesbezüglich abzubauen

Klar kannst du^^ Es gibt so Restaurants und Lokale, wo an manchen Abenden Bauchtänzerinnen tanzen, besonders in Orientalischen Restaurants wird das oft angeboten. Aber ich weiß nicht, ob die dir das mit 16 anbieten dürfen... ich nehm mal an, mit Einverständnis deiner Eltern geht das schon^^

Dafür ist sie noch zu jung. Aber sie kann noch zwei Jahre viel lernen, sich dann ein paar teure gute Kostüme kaufen und wirklich in Restaurants und bei Feiern wie Geburtstagen, Hochzeiten ect. Familienfesten auftreten.

0

Wie von den Vorschreibern schobn erwähnt:

OT Auftritte finden meist in den Abendstunden statt und sind für 16 Jährige noch nichts.

Dann gibt es heute sehr viele gute Tänzerinnen. Um engagiert zu werden musst Du besser sein. Das setzt einen guten, qualifizierten Unterricht über Jahre hinweg voraus.

Also musst Du zuerst Investieren: Ausbildung (Tanz, Rhythmenkunde etc.), ein Profikostüm, Musik, Werbung...DannUm Geld zu verdienen würde ich Dir einen Ferienjob o.ä. (ich weiß ja nicht ob Du noch Schülerin bist) empfehlen.

Natürlich kannst du als Orientalische Tänzerin Geld verdienen. Dazu musst du aber erwachsen sein, denn eine Jugendliche sollte noch nicht mitten in der Nacht bei diversen Festen öffentlich alleine auftreten. Du solltest noch viel und lange Unterricht nehmen und dir dabei einen EIGNEN Stil aneignen. Viel trainieren und dann kannst du mit 18 Jahren wenn du volljährig bist eine Website anlegen (lassen), dir Flyer basteln oder basteln lassen und Werbung in der regionalen Presse machen ect. bei Familienfesten, Hochzeiten, Geburtstagen und in Restaurants auftreten gegen Gage. Ebenso kannst du in etlichen Jahren wenn du gut genug bist unterrichten (dazu gehört allerdings ein bissel mehr als nur Tanzkenntnis sondern auch STilkunde,Rhythmuskunde ect. und pädagogisches Talent ;-) am besten auch med. Kenntnisse wegen der Anatomie.

Sei fleissig und übe weiter, irgendwann kannst du dir ein paar teure gute Profikostüme kaufen und mit deinem liebsten Hobby Geld verdienen, allerdings nur nebenbei denn einen "richtigen" Beruf solltest du trotzdem erlernen.

Viel Erfolg.

http://www.youtube.com/watch?v=9pJDCMPKcmA

Meine Mutter sagt in orientalischen Restaurants Bauchtanz machen ist nicht so gut,weil die Leute denken können das Ich ne Nutte bin :(

Danke trotzdem.... Aber hat jemand vielleicht noch welche Ideen??

Jetzt gehts aber los...WER denkt denn sowas? Kommt nämlich drauf an ob du ORIENTALISCHEN TANZ (so heisst "Bauchtanz"wirklich) tanzt oder ob du dich als Frau verkaufst...also wirklich ich bin schockiert.

0

^^ Der Raqs Shargi ist einer der ältesten Tänze. Mich wundert die Aussage deiner Mutte. Für mich wäre es ein tiefe Beileidigung, wenn meine so etwas zu mir sagen würde... Natürlich gibt es "Tänzerinnen" die den Orientalischen Tanz nicht als Kunst/ Kultur sehen, sondern sich "billig verkaufen". Aber alle über einen Kamm scheren ? Puhh ....

Ich bin über die Aussage ebenfalls schokiert ...

0

Was möchtest Du wissen?