Kann man Jutsus ALLEINE erlernen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naruto ist absoluter Schund, na ja zumindest was den Umgang mit einigen real existenten Begriffen in einem neuen Fantasy-Zusammenhang angeht - und durch die Übersetzung wird es nicht besser. Ansonsten nichts gegen Fantasy, wenn man sie nicht für bare Münze nimmt.

Bei der deutschen Übersetzung waren echte "Experten" am Werk. Ein Wort, das im Deutschen total lau und unspektakulär klingen würde, wurde einfach japanisch belassen und klingt nun wie was absolut magisch-tolles. "Jutsu" heißt einfach nur "Kunst". So ist "Bijutsu" zum Beispiel die "schöne Kunst", also alles, was mit z.B. Malen, Töpfern oder Bildhauerei zu tun hat. Kannst du lernen, wo wir gerade beim Thema sind, welche Jutsus man lernen kann ;-)

Bei Naruto wird ja auch inflationär Ninjutsu eingesetzt. Das Wort gibt's tatsächlich, aber sagen wir mal etwas anders. Ninjutsu ist die Kunst des Erduldens/Erleidens. Klingt dramatisch, gibt aber in Etwa das wieder, was der Ninja von Welt im feudalen Japan so durchgemacht hat. Ninjutsu existiert heute noch in Teilen eines Kampfkunstsystems. Allerdings wurden viele Techniken nur mündlich überliefert und sind deshalb verlorengegangen. Da man zumindest zu einem Drittel Ninja-Techniken einsetzt (die anderen zwei Drittel sind Samurai-Techniken), tragen viele Dojos des Kampfkunst-Systems Bujinkan Budo Taijutsu den Namen Ninjutsu in ihrem Namen. Unterrichtet werden Schläge und Tritte, Hebel, Würfe, Waffen wie Schwert und Stock und Selbstschutz (Fallschule). Manchmal auch, das ist aber kein Prüfungs-Programm sondern das Privatvergnügen vom Meister, ein paar Ausflüge in die Shinobi Iri, die 18 Künste der Schattenkrieger. Das umfasst aber auch "nur" weltliche Dinge, wie Survival-Training, leises Bewegen im schweren Gelände, Medizin oder Wetterkunde. Über's Wasser gehen lernt man da nicht. Vielseitig, auch sehr elegant da die Bewegungen ganz anders sind, als in anderen Systemen, aber für einen Naruto-Fan enttäuschend unspektakulär. Ich würde dir fast raten, lass es sein, wenn du Ninjutsu wie in Naruto lernen willst - geht nicht.

Nervenpunkte (kleiner Druck, große Wirkung) finden in Japan im Kyusho ihre Anwendung. Den Ursprung hat das aber in der traditionellen chinesischen Medizin, von der man auch einiges abbekommt, wenn man ganzheitliches Kung Fu (also nicht nur Kung Fu als Kampf, sondern auch die Artistik-Elemente, Konzentrationsübungen und eben Medizin der Shaolin) lernt. Begriffe wie Chakra sind allerdings total überbewertet, Zwar ist auch der Energiefluss durch die Körpermeridiane, was Chakra meint, ein Begriff der traditionellen chinesischen und indischen Medizin und lässt sich beeinflussen, aber nicht mit Effekt auf Knopfdruck. Wenn du dein Chakra aktivierst, fängst du nicht an zu glühen und kannst auch keine Wände niederrennen. Viel mehr dient Chakren-Therapie dazu, die Energieflüsse im Körper langfristig ins Gleichgewicht zu bringen und sich einfach nur etwas fitter zu fühlen, als Teil eines ganzheitlichen Trainings.

Also, alles (außer den Sachen, die selbst du schon als unrealistisch eingestuft hast) eine Sache von "Kann man lernen - nur nicht so, wie in Naruto"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann eig theoretisch das Sharingan entschlüsseln und kriegen, benötigst dafür aber ein Messer, welches du in dein Auge reinstechen müsstest und im Nachhinein, deine Augen wechseln müsstest, welche du dann von anderen Personen kriegen würdest, die das Sharingan (wenn sogar höher) besitzen.

LowkeyItachi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?