Kann man im Schulbus sowas wie schwarzfahren?

3 Antworten

Sobald eine Person ohne eigenen gültigen Fahrschein unterwegs ist und auch nicht rechtmässig durch den Inhaber eines gültigen (Schüler)- Tickets als 2. Person mitgenommen werden kann / darf, so stellt Dies auch in einem Schulbus eine "Erschleichung von Dienstleistungen" ( u.g.s. : Schwarzfahren ) dar. Denn ein Schulbus ist auch ein öffentliches Transportmittel lediglich mit Einsatzzweck der "Schüler-Spezialverkehre". Es bleibt aber bei den allgemeinen Regelungen des ÖPNV .

Das ist schwarzfahren. Wenn ihr zsm nach der Schule im Bus einsteigt, würde ich gaaaanz freundlich  beim Busfahrer fragen, ob sie ausnahmsweise unentgeltlich mitfahren dürfte oder sie die Fahrt bezahlen muss. Dann seid ihr auf der sicheren Seite. LG 

Da solltest du mal in der Schule nachfragen. Die Frage ist nämlich, ob sie bei einer unerlaubten Mitfahrt im Falle eines Unfalls versichert ist.

Was möchtest Du wissen?