Kann man einfach die Röhren in der Vorstufe eines Gitarrenberstärkers wechseln?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo nurbilligwillig, die Röhren der Vorstufen sind nicht einfach austauschbar gegen andere Typen. Jede Typenbezeichnung steht für eine völlig andere Röhre! (andere Sockelbelegung der Stifte; stark abweichende elektrische Werte und Eigenschaften bei Durchgriff, Steilheit und Innenwiederstand; unterschiedliche Betriebsspannungen!) Einstellmöglichkeiten an Endstufen haben andere Ursachen und sind auch nichts für Laien. Es gibt aber zu den meißten Vorstufenröhren Sondermodelle, die durch geringeres Rauschen, weniger "Klingeln und höherer Lebensdauer gekennzeichnet sind. Diese sind sehr leicht an einer anderen Beschriftung zu erkennen und ein wenig teurer. Beispiel: ECC83 - E83CC oder ECC81 - E81CC Die kann man ohne Bedenken dort einsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nurbilligwillig
28.05.2016, 18:02

Vielen Dank für die kompetente Antwort!

0

Hi,

die Versorgungsspannung (Bias) muss man nur bei den Endröhren einstellen. Bei Vorstufenröhren ist normalerweise kein Abgleich nötig. Allerdings würde ich immer gegen das gleiche Röhren-Modell tauschen. Also ECC83 für ECC83.

Schöne Grüße,
Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nurbilligwillig
27.05.2016, 22:50

Hi Chris! Vielen Dank für die Antwort! Inzwischen hat sich netterweise sogar der Ampbauer bei mir gemeldet, obwohl ich den Amp ja nicht direkt bei ihm, sondern gebraucht gekauft habe. Das ist echt nobel! Er hat mir quasi das Gleiche gesagt wie Du. Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es aber für einen Röhrentyp verschiedene Auführungen, die dann unterschiedlich klingen bzw. einen unterschiedlichen Zerrgrad mit sich bringen. Bei ECC83 wären es dann z. B. 12AX7 und 12AY7, die man gegeneinander austauschen kann...? Würdest Du dem zustimmen? Lieben Gruß Andi

1

Was möchtest Du wissen?