Kann man einer person 100% vertrauen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Je älter wir werden desto weniger vertrauen wir, weil unser Vertrauen verletzt wird. Ob das jetzt bewusst oder unbewusst geschiet sei mal dahin gestellt und ist jetzt mal zweitrangig. Wir sind verletzt weil unsere erwartung inpunkto vertrauen, verletzt beziehungsweise gestört wurde. Kinder vertrauen ihren Eltern, und Eltern sollten schauen das sie versprechen auch einlösen um dieses vertrauen zu bekräftigen. Fakt ist aber das jeder Mensch mal fehler macht und somit vielleicht nicht mehr so vertrauenswürdig für die Person ist, die sich in diesem Fall eben verarscht fühlt. Also um auf den Punkt zu kommen wir vertrauen nicht weil wir nicht enttäuscht/verletzt werden wollen und bauen eine Schutzmauer. Wir stellen Motivationen und tatsachen in Frage weil wir erfahren haben das wenn man vertraut auch jenes Vertrauen missbraucht werden kann. Wir müssen (in einer Beziehung egal welcher Art) lernen wieder zu vertrauen selbst wenn die wahrscheinlichkeit besteht das unser Vertrauen missbraucht wird. Ich vertraue gewisse sachen nur zwei Dingen an. 1.meinem Tagebuch und 2.Gott. Gott und mein Tagebuch haben vollstes vertrauen. Mein Tagebuch hab ich vor kurzem mal bei meinem besten Freund liegen lassen und ich weiß das er nicht darin liest. Wenn ich was hab was mich bedrückt dann geh ich auch zu ihm und rede darüber und das weiß er, Denn er macht es auch.

Das liegt oft daran , ob man die Person schon lange kennt &' ob du über sie genau so weißt , wie sie über dich . Manche Menschen haben halt auch schon schlechte Erfahrungen gemacht und fassen dann langsamer Vertrauen als andere . Wenn man Jemand lange genug kennt , denke ich schon , dass man dem Jenigen zu 100 % vertrauen kann , - In einer längeren Beziehung zum Beispiel . . . Ohne vollem Vertrauen klappt es auf Dauer nicht .

Klar kann man Menschen zu 100% trauen, nur halt nicht jedem. Bei einer gleichaltrigen Freundin verhält es sich so, dass ihr vielleicht nicht nur Freunde seid, sondern in gewisser Weise auch Konkurrentinnen. Nämlich in Sachen Schulkarriere und besonders auf der Beliebtheitsrangliste innerhalb des Freundeskreises, wo ja jeder gerne weit oben stehen möchte. Daher ist es ganz normal, dass du ihr gegenüber nicht gerne alle Karten auf den Tisch legst.

Bestimmt lernst du in deinem Leben auch noch 100%ler kennen.

Was glaubst du, was Eheleute tun? Sich zu 60% vertrauen? Natürlich kann man Menschen zu 100% vertrauen. Manchmal wird man enttäuscht, aber meistens nicht. Man muss sich nur darauf einlassen. Wenn man immer mit dem Gedanken, "Ach, der verrät mich sowieso" oder "Dieses Mädel wird mich hintergehen" herumläuft, ist man selber Schuld, wenn man niemand hat, dem man vertraut.

Das liegt an den jeweiligen Menschen und wahrscheinlich auch an der Zeit, die man sich schon kennt.

Was möchtest Du wissen?