Kann man einen Händedruck ablehnen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, ein Professor, bei dem ich zur mündlichen Prüfung erschien, lehnte Händedruck ab. Ich hielt die Hand hin, er nahm sie aber nicht. Ich las später, dass der Ältere oder Ranghöhere die Hand zuerst anbieten muss - glaube aber nicht, dass dies der Grund bei ihm war. Er war unhöflich, bei der Prüfung hatte das aber keinen Einfluß, bekam trotzdem normale Fragen und sehr gute Note.

Hallo, wenn es Deine Vorgesetzten sind ist es wenig ratsam den Handschlag zu verweigern. Letztendlich schadest Du Dir nur selbst. Ich weiss es wurmt einen, aber es ist nicht gut für die eigene Karriere die beleidigte Leberwurst zu spielen. Ich würde versuchen das Gespräch zu suchen.

Ich hatte bisher kein Problem damit, aber: Ich wurde auf meiner Arbeitsstelle von meinen Vorgesetzten massiv hintergangen. Ein Gepräch, in dem sie mir etwas zugesichert hatten, hat angeblich nie stattgefunden. Danach wurde ich versetzt und ich möchte diesen beiden Herren eigentlich keine Hand mehr geben. Ansonsten weiss ich natärlich, wie man sich zu benehmen hat. Ich suche hier nur mal Gründe, um einen Händedruck ablehnen zu können. Grüßen tue ich auf jeden Fall.

Meine Knigge-Ausbildung sagt,

1) das sei unhöflich

2) die Frau bietet die Hand einem Mann an

3) Männer die einer Frau die Hand anbieten, sind Rüpel und ungebildet. Hier gilt jedoch die Einschränkung, daß wenn Männlein und Weiblein schon öfters Händedrucke austauschten der Mann auch die Hand anbieten darf. Die Situation ist daher schwierig. Insbesondere gelten da auch noch kulturelle Unterschiede.

4) Man sollte wissen, welche und wessen Hand frau/man ablehnt.

Ich würde es nicht als unhöflich empfinden , wenn mir Jemand nicht die Hand zum Gruße reichen möchte . Es könnte ja sein , dass die Person z. B. Angst vor Ansteckung hat und sich deshalb nicht traut . Ich würde damit kein Problem haben .

Was möchtest Du wissen?