Kann man einen Apfelbaum stutzen ,bzw schneiden radikal?

5 Antworten

Wenn du ihn im Frühjahr schneidest und man davon ausgeht, dass das Wurzelwerk des Baumes in Ordnung ist, sollte das kein Problem sein. Wichtig ist nur, dass du ihn im Januar oder Februar schneidest, damit entstandene Schäden über den Sommer hinweg verheilen können.

Schneide in so, wie du ihn haben möchtest. Natürlich nicht zu radikal und mit sauberen Schnitten. Schnitte nicht behandeln (Wachs). Möglichst bald schneiden, damit er noch Zeit hat, die Wunden vor dem Frost zu verschließen.

naja, radikal muss nicht sein,aber du fängst oben an zu kürzen und die anderen zweige werden dementsprechend auch zurückgeschnitten,so das sich etwa eine kugelartige form des baumes ergibt. triebe welche quer von oder nach innen wachsen konsequent abschneiden. das ganze nicht übertreiben lieber im nächsten herbst nachschneiden.

Obstbaum retten - aber wie?

Haben nen ca 40 Jahre alten Plaumenbaum im Garten. Dessen Aeste und Stamm sind zum Teil (zur Haelfte!) von Spechten zerhackt und von Hornissen angerasspelt. Dennoch waechst der Baum mit frischen Trieben und hat massig an Frucht.
Mir isses ein Wunder dass der Baum noch steht - und ich will ihn so gut es geht 'restaurieren'.

  • habe gelesen dass Jutesaecke, ueber angebrochenen Stellen zu stuelpen helfen soll va die Spechte abzuhalten.
  • desweiteren, die klaffenden Wunden des Baumes mit einer 'Holzspachtel' aus Latex-Bindemittel mit Saegespaenen und etwas Fungizid auszustopfen damit der betreffende Ast / Stamm nicht wegen des gewichts abknickt.

Weitere Ideen (oder Abratungen von den Ideen die ich hier schon hab) waeren ..nett.
Danke.
**gleiches Problem mit gleichaltrigem Mirabellenbaum :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?