Kann man ein Serienbrief in PDF verschicken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Briefe im Anwendungsformat wie doc, docx etc. zu versenden ist unüblich, weil das Dokument empfängerseitig leicht manipulierbar ist und deshalb unprofessionell wirkt.  -  Üblich ist deshalb, auch wegen des besseren Schriftbildes, das PDF-Format.

Die Umwandlung ins PDF-Format könnte in Word unmittelbar nach der Eingabe der Empfängerdaten erfolgen. Danach in Word die Eingaben für den nächsten Empfänger und umwandeln ins PDF-Format . . . usw.

Ich würde entweder deine Chefs fragen ob du einen PDF Converter herunterladen darfst, oder einfach den Brief auf einen USB-Stick ziehen und den dann bei dir zuhause zu konvertieren. Ich weiß nicht ob ich dir damit hefen konnte. Lg frischfrisirt

generell würde ich bei den elektronischen versandmethoden den "serienBRIEF" mal aussenvor lassen... das stammt noch aus der zeit, als man briefe ausgedruckt, eingetütet und mit erdölverbrennern um die welt befördert hat... technik aus dem letzten jahrhundert sozusagen ;-)

heutzutage nutzt man da eher e-mail-verteilerlisten, da trägt man die e-mail-adressen seiner kunden ein, und schickt ne mail an alle. ob in der mail nun ein word-document oder ein .pdf enthalten ist, sollte dabei keine rolle spielen.

in der regel hat jeder e-mail-client die entsprechenden funktionen eingebaut.

desweiteren würde ich empfehlen, den besagten kunden entweder zu ignorieren, oder ihn darauf aufmerksam zu machen, dass er eine veraltete word-version benutzt. er kann sich entweder eine neuere kaufen, oder den Word Viewer von der microsoft-website runterzuladen, der kann alle aktuellen word-formate anzeigen (aber eben nicht bearbeiten)

Download link(WordViewer): https://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=4

wiso speicherst du nicht einfach den brief als word 2003 ab mit der endung doc anstatt mit word 2010 mit der endung docx ????

Was möchtest Du wissen?