Kann man die Messdinger an Heizkörpern manipulieren?

5 Antworten

Die alten konnte man etwas manipulieren, in dem man ein feuchtes Tuch über den Zähler legte ;-) Bei den neueren Digitalen geht das wohl so nicht, teilweise werden die auch via Funk abgelesen ohne dass der Mieter was mitbekommt, kann eingerichtet werden, kostet aber bißchen mehr, hab ich mir sagen lassen. Dafür muss keiner mehr vorbeikommen und Termine abstimmen.

Wir haben in der 7 qm Küche auch nie den Heizkörper an. Tür zum Eßzimmer steht offen und die restliche Wärme kommt durch Herd, Backofen usw. Auf dem Zähler steht auch die Null, seit mehr als 7 Jahren. Als auch kein Zählen von Raumwärme etc.

Hallo Marlies,

wer es drauf hat, kann sie manipulieren. Wie weiß ich auch nicht. Da kannst Du aber den Heizkostenableser mal fragen.Der wird es ir bestimmt genauer sagen können. Ist jedenfalls strafbar. Übrigens, ich habe auch einen Rausm, wo ich die Heizung nie anmache. War deshalb sehr verwundert, das sie oben am Rohr trotzdem warm war. Hatte da auch den Ableser gefragt und der sagte mir, es sei normal, weil sich darin ja warmes Wasser befindet, damit es nicht einfriert. Auch das mußte ich zahlen.( waren so 23 Euro )Die bei Dir im Haus müssen auf jedenfall zahlen.

Man kann sie manipulieren :P ich denke du meinst die mit gelben und roten stäben oder?`hat mein vater jahre lang gemacht ^^

die neueren mit digital anzeige sind soweit ich weiss bisher noch von den "moglern" verschont geblieben^^

Heizkosten - konstante Temperatur oder an- und ausschalten?

Hallo,

ist es zum Energiesparen besser, die Thermostate der Heizungen im jeweiligen Raum konstant auf einer Position z.B. 2 zu lassen? Tagsüber ist niemand da, daher stellen wir momentan morgens für etwa zwei Stunden die Heizung voll auf 5 an, dann tagsüber für ca. 8 Stunden aus und abends wieder für ein paar Stunden voll auf 5 an. Ich habe mal gehört, es sei energiesparender, stattdessen (außer beim Lüften) immer eine Temperatur zu halten, weil das Hochheizen nach dem Auskühlen mehr Energie verbrauchen würde, was meint Ihr?

viele Grüße rohana

...zur Frage

Heizung knackt und schlägt,trotz das sie aus ist?

Hatte ja schonmal eine Frage zum Thema Heizung gestellt. Nur langsam aber sicher, sind unsre Nerven blank.

Und zwar haben wir seit Sonntag die Heizungen in unsrer Wohnung alle komplett auf 0. Auch nicht mehr angedreht o.Ä.

Und trotz alledem fing es Sonntag Nacht bereits an, dass die Heizung knackt. Und dies um 23 Uhr und um 24 Uhr und die Nacht durchgehend, sowie morgens um halb 6 - 8 Uhr durchgehend !!!

Heute dann der Knaller schlechthin. Mein Mann und ich werden beide um 4:18 Uhr wach, weil die Heizung so laut am knacken und schlagen war, dass wir beide senkrecht im Bett standen. (Wir schlafen in getrennten Zimmern).

Was kann es nun noch sein?! Hier war es die Nacht durchgehend warm draußen mit 17 Grad und somit hätte die Heizung ja gar nicht anspringen müssen im Keller (Außenfühler ist angebracht am Haus). Zusätzlich heizt niemand mehr im Haus.

Nachtabsenkung ist nach wie vor drinnen, da ich mich damit zu wenig auskenne & meine Eltern die gleichzeitig die Vermieter sind ebenfalls nicht. Jemanden kommen lassen, würde finanziell nicht gehen -.- Samstag soll en Bekannter kommen, der die Heizung reinigt. Da denke ich aber, dass dort das Problem gar nicht erst liegt.

Kurze Infos noch. Haus aus den 60er Jahren, Zweirohrsystem, Ölheizung die von 1990 oder sowas ist.

...zur Frage

Manipulierte Heizungen und Gestank- brauche dringend Rat!

Hallo!

Wir wohnen nun schon seit 3 Jahren im 2 OG in einer Mietwohnung. Seitdem vor 1 Jahr unter uns neue Nachbarn eingezogen sind, dringt bei uns aus allen Heizkörpern (Gasheizung) der Wohnung ein widerlicher Geruch aus, auch wenn die Heizungen aus sind. Die Heizungen sind ordnungsgemäß entlüftet und neu. Wir haben gehört, wie die Nachbarn unten an den Heizkörpern rumgeschraubt haben. Auch hört man jedes mal von untern ein kleines Zischen. Der Gestank ist süßlich und riecht auch nach Tabak oder Motorabgasen, auch nicht definierbare Gerüche. Von diesem Geruch bekommen wir Muskel- und Kopfschmerzen sowie Schwindel und Husten, ausserdem haben wir Atemprobleme und gelben Belag auf der Zunge.

Auch wenn die Heizungen voll aufgedreht oder ausgestellt sind, nützt dies nichts, selbst Abkleben hilft nicht. Vor einigen Tagen habe ich von diesem Gestank enormes Nasenbluten bekommen. Ist es möglich, dass unsere Nachbarn von unten was in die Heizungsrohre "spritzen", dass dann zu uns nach oben dringt, um uns aus der Wohnung zu bekommen? Wir wissen, dass sie unsere Wohnung für Verwandte haben wollen. Der Vermieter reagiert nicht auf unsere Beschwerden.

Wir wissen nicht, was wir noch tun sollen. Weiss jemand Rat, wie unsere Nachbarn es anstellen, unsere Heizkörper derart zu manipulieren und mit Gestank zu füllen? Bevor diese Nachbarn unter uns eingezogen sind, war mit den Heizungen alles in Ordnung.

Vielen Dank euch allen im Vorraus.

...zur Frage

Gastherme - extrem hoher Gasverbrauch. Falsch eingestellt? Bitte um Hilfe

Hallo liebe Leute!

Wir sind vor ca 1 Jahr in ein Haus gezogen zur Miete. Es hat ca 135 m2 und ist isoliert. Hat aber kein gedämmtes Dach. (wenn man das so sagt??) Wir heizen mit einer Gastherme von Junkers. Habe vor 2 Wochen für 1500€ getankt und der Tank war dann zu 85% voll. Heute sehe ich dann einfach aus Interesse halber mal nach, wie viel noch drinnen ist und die Prozentzahl ist auf 60% abgesunken?? Das kann doch nicht normal sein oder? Therme wurde im Sommer überprüft. Es tritt kein Gas aus und so weiter. Da war alles in Ordnung. Weiß nicht ob es da mehrere Überprüfungen gibt. Aber bei dieser war alles ok. Wir haben voriges Jahr im Mai für 1500€ getankt und sind eben bis Anfang Feber diesen Jahres damit ausgekommen. Wir heizen den kompletten unteren Stock mit einem Meller Holzofen und haben somit nur 6 Heizkörper im Einsatz und in den Räumen hat es ca 20-22°. Das Warmwasser läuft auch über die Therme. Das wäre vielleicht auch noch erwähnenswert. Kann es sein, dass wir die Therme schlecht/falsch eingestellt haben? Mich wundert es auch sehr, dass man die Wärme bei den Heizkörpern nicht richtig einstellen kann. Wenn ich die Heizkörper 5 mm aufdrehe, dann ist es total heiß in den Räumen. Wenn ich es nur bisschen zurück drehe, ist es kalt.. Würde ich den Knauf halb aufdrehen, hätte es wahrscheinlich 40° in den Zimmern.. Ich drehe jetzt immer nach dem Lüften den Knauf ab und dann grade mal so viel auf, dass ich höre, dass das Gas in den Heizkörper geht. Vielleicht 2-3 mm.. Ich hoffe, man versteht was ich meine =) also wirkliches einstellen oder regulieren der Wärme ist unmöglich.

Habe abgeschrieben wie unsere Therme jetzt eingestellt ist:

Bar - 1,8 Grad - 47° Dann kann man eine Sonne oder eine Schneeflocke auswählen. Habe auf Winter eingestellt. und dann von Stufe 1-7 haben wir auf Stufe 2 eingestellt.

Ich hoffe, es kann mir jemand weiter helfen. Oder "versichern", dass der Verbrauch auch bei anderen so hoch ist und das das vielleicht normal ist?! Ich kanns mir nicht vorstellen...

Alles Liebe Clautschy

...zur Frage

Wer ist für den Batteriewechsel bei Rauchmeldern verantwortlich, der Mieter oder Vermieter?

Ich habe vermietungsobjekte mit Rauchmeldern nachgerüszet. Aber wer hat nun dafür Sorge zu tragen und die Kosten zu übernehmen, wenn die Batterien ausgewechselt werden müssen?

...zur Frage

Eine oder mehrere Heizungen anschalten?

Ich wohne zur Miete und an meinen Heizkörpern sind Verdampferröhrchen zur Berechnung der Heizkosten angebracht. In einem sehr großen Raum sind 3 Heizkörper installiert. Bei Temperaturen bis -5°C reicht jedoch 1 Heizung um den Raum zu heizen. Dann läuft dieser ständig auf Max. Um möglichst wenig von den Verdampferröhrchen zu verbrauchen, frage ich mich , ob es besser ist die eine Heizung den ganzen Tag laufen zu lassen oder alle 3 Heizungen anzustellen. Dann wären die 3 Röhrchen nicht ständig ganz so heiß, dafür sind ja aber 3 statt 1 in Betrieb. Wäre nett, wenn nur die antworten, die sich wirklich auskennen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?