Kann man die Fahrschule wechseln und werden die stunden übertragen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst jederzeit die Fahrschule wechseln, deine bisherige Fahrschule muss dir bei Verlangen eine Bescheinigung über deine bereits absolvierte theoretische und praktische Fahrausbildung ausstellen, so das du in der neuen Fahrschule weitermachen kannst wo du in deiner alten aufgehört hattest. Dennoch musst du bei einem Fahrschulwechsel damit rechnen, das dein neuer Fahrlehrer erstmal ein oder zwei Fahrstunden mit dir machen möchte, um deine bisherigen Fähigkeiten besser kennen zu lernen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Ja wechseln kannst du jederzeit, aber Stunden mit nehmen ist nicht.
Ich würde Versuchen  die Theorie mitzunehmen, Lern gut, und dann

Wechseln, dräng einfach wenn du dich fit fühlst, und mach was daraus,

das du zumindest die Theorie in der Tasche hast.

Viel Glück und Erfolg.

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kann man Fahrschule wechseln. Allerdings würde ich dir empfehlen die Theoriestunden noch bei deiner jetzigen Fahrschule fertig zu machen oder dich mal in anderen Fahrschulen erkundigen. Nicht, dass die des dir nicht anerkennen und nochmal 14 Stunden machen musst. Mit den Praxisstunden dürfte kein Problem sein. Da sind ja nur die Sonderfahrten Pflicht und bei denen bist du ja wahrscheinlich noch nicht oder wenn nicht viele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeiten in der Fahrschule und im Auto kann man nicht mitnehmen nur das Können was man da erlangt hat 

und das mit dem absagen sollte man sich nicht so zu Herzen nehmen Du kommst wen es zur Prüfung geht genug Fahrstunden 

und auch mehr als dir lieb sind den Leute die jetzt zur Prüfung gehen brauchen die Fahrstunden und Du im Moment noch nicht so dringend 

also nicht so anstellen wie im Kindergarten wo man dir die Förmchen weg genommen hat du kommst noch früh genug dran mit viel fahren dann werden das andere hier meckern 

So ein Verhalten wen man was nicht bekommt ist Kindergarten . 

Der Fahrlehrer ist nicht nur für DICH da !!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EintrachtFFM99
07.03.2017, 06:42

Jaja kann ich schon verstehen aber 1 fahrstunde pro monat ist schon bissl wenig oder?? 

0

Bevor man dich ans Steuer setzt, musst du erstmal die Theorie Prüfung bestehen. Ohne die darf man dich gar nich fahren lassen. Was läuft da falsch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flizi24
06.03.2017, 19:17

Nein, dass stimmt nicht man muss mindestens 7 Theoriestunden haben, dann darf man fahren. Also so wars auf jeden Fall bei mir und ich hab meinen Führerschein erst seit 2 Wochen...

0
Kommentar von eyrehead2017
06.03.2017, 19:18

Nein! Du musst die Theorie Prüfung bestehen. Ohne hätte es eh keinen Sinn! Man kann niemanden fahren lassen oder das darf man ja ich nicht, wenn du keine bestandene Theorie Prüfung hast.

0
Kommentar von AlinaHansen
08.03.2017, 16:04

Gemäß Fahrschülerausbildungsverordnung ist die Ausbildung eine Verzahnung von Theorie und Praxis. Der Fahrlehrer entscheidet immer wann man geeignet ist.  Alles andere ist Falschwissen.

0

Du kannst immer wechseln.

Deine Stunden in der Theorie sind 2 Jahre gültig.

Ebenso deine Besonderen Ausbildungsfahrten (Überland, Beleuchtung, Autobahn)

Wenn du die Theo-Prüfung in der alten Fahrschule noch machst, hast du evtl einen kleinen Preisvorteil bei deiner Anmeldung in der neuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?