Kann man das "aufregende" Gefühl in einer längeren Beziehung wieder entfachen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist der Punkt wo aus Verliebt sein, Liebe wird.

Der Punkt wo man sich entscheiden muß, für Schmetterlinge im Bauch, oder einen festen Halt im Leben.

Nach 15 jahren mit dem selben Mann, kann ich sagen, dieses "Verliebte Kribbeln" kommt in Situationen zurück, welche sich vom Alltag unterscheiden.

Ein Wochenend Ausflug, Ein Wolkenbruch, den man in einer Telefonzelle abwartet, Ein spontanes Essen, weil einem auf der Heimfahrt einfällt das keiner Brot gekauft hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach 13 Jahren Ehe und 15 Jahren Zusammensein kribbelt nix mehr.

Aber dafür tritt an diese Stelle das Gefühl, einen Fels in der Brandung neben sich zu haben, auf den immer Verlass ist.

Entscheide weise, ob du in das Gefühl der Verliebtheit verliebt bist, oder ob du bereit bist, dich langfristig zu binden.

Spannend können auch langjährige Beziehungen sein. Das hängt einfach davon ab, wie weit man sich selbst schon offenbart hat. In normalen Beziehungen redet man doch eher selten über das, was einen persönlich antörnt, wobei genau das den Reiz ausmacht und die Spannung aufrecht erhält :-)

Auch nach 30 Jahren kann eine Beziehung mehr sein, als sich quasi vollautomatisch zu verhalten.

Reden ist eine hohe Kunst, vor allem dann, wenn es die geheimen Wünsche und Träume betrifft.

In einer guten Beziehung haben diese Offenbarungen Platz und Raum, werden ausgelebt und weiterentwickelt.

Vermutlich kann man das aber auch erst ab einem gewissen Alter so sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier. Das kribbeln von damals kann man wohl nicht in selbiger Intesität zurück holen. So ungefähr läuft es mit den Lieblingsfilmen. Die sind nie mehr so gut wie beim ersten am.

Evtl hilf da ne Beziehungspause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalesMaedche
19.10.2016, 12:33

Das ist doch völlig normal, was soll da ne bezuehungspause

0

Hmmm kribbeln? Das ist recht schnell weg... aber dafür kann ich (von mir) behaupten das ich meinen Ehemann (seit 8 jahren zusammen und 2,5 verheiratet) mit jedem Tag nich stärker liebe. Es ist zwar kein Kribbeln mehr da aber dafür eine tolle und feste Beziehung 😍 das kribbeln kommt auch ab und zu bei wunderschönen Momenten... vllt überraschst Du Ihn mit etwas schönem? Vllt besucht Ihr ein Restaurant das Ihr amAnfang besucht habt? Um die Erinnerungen aufzufrischen und die Gefühle hoch kommen zu lassen 😊 Viel Glück weiterhin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach 2 Jahren ist das normal ich bin in der selben Situation und musste mich damit abfinden. Mit der zeit holt der Alltag einen ein aber mach dir über sowas kein Kopf Hauptsache du liebst deinen Freund und bist Glücklich mit ihm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht liebt ihr euch nicht mehr, sondern seid nur noch zusammen, weil ihr abhängig voneinander seid? Ich meine, wenn man sich wirklich noch liebt, dann kann dieses Kribbeln, dieses einzigartige Gefühl der Geborgenheit, etc. doch gar nicht verschwinden, oder? .-. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emmacharlotte1
18.10.2016, 23:30

Es ist ja nicht das Gefühl der Geborgenheit und Liebe das mir fehlt. Ich verbringe sehr gern Zeit mit ihm und es ist sehr schön wenn wir zusammen sind nur halt zB beim Küssen ist das Kribbeln nicht da wie am Anfang

0
Kommentar von NormalesMaedche
19.10.2016, 12:32

Es ist genau das Gegenteil, verliebt sein ist weg, jetzt kommt Liebe.

0

Macht wieder die Sachen die ihr damals gemacht habt und macht verrückte Dinge. Vielleicht läuft es dann wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?