kann man bei einem wirbelsäulenbruch sterben

2 Antworten

Man kann. Das ist auch häufig der Fall, ist aber nicht zwingend so. Man kann auch schwer behindert überleben, Kommt auf die Stelle an wo die Wirbelsäule bricht und welche Verletzungen noch vorliegen.

Man kann auch ohne Folgeschäden oder mit leichten überleben. Je nachdem wie und wo...

0

Ja, kann man, indirekt. Und zwar passiert das, wenn man sich einen Wirbel in der Halswirbelsäule bricht (weiß grad nicht genau, welcher das ist) und das Rückenmark dabei verletzt wird. In dem Bereich ist das Rückenmark für die Atmung zusändig. Wenn die Atmung nicht mehr funktioniert, dann stirbt man. Mit indirekt meine ich,dass eigentlich nicht der Wirbelbruch daran schuld ist, sondern die Verletzung des Rückenmarks. Wenn das Rückenmark nicht so stark geschädigt ist, dass die Atmung nicht mehr funktoniert, kann man auch "Glück haben" und mit einer Querschnittslähmung davon kommen.

Ich selbst habe mir im Lendenwirbelbereich einen Wirbel zertrümmert. Mein Rückenmark war auch verletzt. Allerdings sitzt das Atemzentrum dort nicht. Ich konnte die erste Zeit meine Beine nicht spüren. Das hat sich aber zum Glück gebessert. Das Rückenmark hat sich soweit regeneriert, dass ich wieder laufen kann und nur Lähmungserscheinungen habe. Wäre der Trümmerbruch an der Halswirbelsäule, wäre das wahrscheinlich anders ausgegangen.

Ein Genickbruch ist nichts anderes als ein Wirbelbruch mit schwerster Schädigung des Rückenmarks. Das passiert häufig bei Verkehrsunfällen. Viele Menschen sterben daran, weil das Rückenmark das Atemzentrum verletzt hat.

Ein Genickbruch ist der Abbruch des Dens Axis vom 2. Halswirbel, oder die Ruptur der den Dens Axis haltenden Bänder im 1. Halswirbel. Einen Genickbruch im Sinne des Wortes gibt es nicht, wird im Volksmund aber so genannt. Das überleben eines o.g. Verletzungsmusters ist sehr wahrscheinlich.

0

Wirbelsäulenbruch in den Mitte des Körpers!

Also es gibt ja diesen Punkt wo die Wirbelsäule den ganzen Körper halt.Was passiert wenn die Wribelsäule da durchbricht? Also kann mann dann trotz schmerzen nicht mehr aufstehen und der Oberkörper würde also sich nach hinten biegen? Aber guck euch das Bild an.

...zur Frage

Welche Übungen zur Muskelentspannung und Regeneration der Wirbelsäule?

Ich habe ständig Nacken und Rückenschmerzen. Gestern Nacht sogar mal wieder meine Finger taub beim Schlafen.

Welche Quellen kennt ihr wo ich gute Übungen finde um Muskeln zu entspannen und die Wirbelsäule wieder zu stabilisieren?

...zur Frage

Was tun bei versteifter Wirbelsäule?

Was kann man tun, wenn die Wirbelsäule versteift ist?

...zur Frage

Schiefe Wirbelsäule!

Also meine Mutter hat gestern meinen Rücken angeschaut& hat meine Wirbelsäule abgetastet, dabei bemerkte sie das meine Wirbelsäule etwas schief ist. Wenn ich stehe, ist das hintere Bein immer durchgestreckt& eben das standbein, das andere ist immer angewinkelt& leicht auf dem Boden 'abgestellt'. Also kurz gesagt, stehe ich immer 'Einseitig'. Kommt die etwas schiefe Wirbelsäule davon? & wenn ich mir das noch mehr angewöhne,könnte sich das verschlimmern? Lg-' Lea.

...zur Frage

Kann schiefe Wirbelsäule auch Kopfschmerzen verursachen?

...zur Frage

Wirbelsäulenbruch

Ich hätte da mal eine oder paar Fragen. Wann bricht eigentlich die Wirbelsäule?

Ich bin einmal in Fußball, als ich den Ball vom Tor raus schießen wollte, gegen das Netz gelaufen und da hat sich mein Rücken stark nach hinten gebogen, danach hatte ich auch Schmerzen an der Wirbelsäule.

Hätte die Wirbelsäule in so einer Situation brechen können? Bei "Wetten, dass ..." ist der Mann "Samuel Koch", ich sag jetzt mal "nur", hingeflogen und hat sich dabei die Wirbelsäule gebrochen. Meine Mutter meinte, dass sie schnell brechen kann, aber meine Schwester meinte, dass die Wirbelsäule biegsam ist und eigentlich nur bei sehr schweren Unfällen bricht. Was stimmt nun?

Hoffe ihr könnt mir die Fragen beantworten! :-)

Seb

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?