Kann man anstelle von SB auch EB schreiben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du anstelle von SB EB schreibst, würde das dann Endbestand bedeuten.

Wenn du ein aktives Bestandskonto (z.B. Kasse) eröffnest , schreibst du vor den Betrag (der im Soll auf dem aktiven Bestandskonto steht) EBK (Eröffnungsbilanzkonto). Wenn du passives Bestandskonto (z.B. Verbindlichkeiten) eröffnest, buchst du den Anfangsbestand im Haben und schreibst auch hier EBK davor.

Wenn du diese Konten dann abschließt , bringst du den Saldo der Konten in die Schlussbilanz und schreibst vor den Schlusssaldo SB oder SBK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SB = Schlußbilanz

EB = Eröffnungsbilanz

Die Schlußbilanz 2015 muß mit der Eröffnungsbilanz 2016 genau  übereinstimmen.

-------------------------

Die Abkürzungen können natürlich auch für andere Wörter benutzt werden, das müßte dann in den jeweiligen Unterlagen dokumentiert sein oder aus dem Kontext eindeutig hervorgehen.

Denkbar wäre z.B. für SB auch Sollbuchung, Schlußbestand oder für EB Endbestand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass damit wohl "Electronic Banking" gemeint ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilian060186
21.01.2016, 23:18

Und wird das in der Buchhaltung in elektronischer Form anstelle von Schlussbestand benutzt?

0
Kommentar von Herb3472
21.01.2016, 23:28

Sorry, ich hatte vorhin eine Assoziation mit Banking und nicht mit Buchhaltung (hatte Deine Fußnote nicht gelesen). In der Buchhaltung ist "EB" die Abkürzung für "Eröffnungsbilanz", und "SB" die Abkürzung für "Schlussbilanz".

1

Was möchtest Du wissen?