Kann man an zu lauter Musik sterben?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein du kannst von lauter Musik nicht sterben! Du kannst einen Gehörschaden bekommen, wie hoch der Schaden ist unterschiedlich, bei Neugeboren und noch sehr kleinen Kindern kann es aber gefährlich sein, denke ich mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat einen Grund, warum die Konzert-Veranstalter bei einem lauten Rock-Konzert leise anfangen und langsam die Lautstärker höher drehen. Würden sie das direkt voll aufdrehen, so könnten durch den Schock Leute im Publikum umkippen, und ja, sowas kann auch zum Tode führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die von Bormolino erwähnte Hochfrequenzwaffe strahlt im Gigahertz-Bereich, ist also nicht real hörbar.

200 Dezibel dürften schwer zu erreichen sein; da es sich bei dB um einen logarithmischen Wert handelt, würden wir 200 dB um 1012mal (!) lauter wahrnehmen als 100 dB.

Die Gefahren lauern woanders. Wenn ich die vielen jungen Leute sehe, die mit auch für andere hörbarem gss-d-gss-d-gssd im Ohrhörer rumlaufen oder im Zug sitzen, mache ich mir wirklich Sorgen - denn der Schalldruck dürfte so hoch sein, daß er fast zwangsläufig zu einem Hörschaden führen wird.

Die SUVA empfiehlt, die Spitzenbelastung von 100 dBA sollte nicht länger als maximal 10 Minuten täglich betragen. Wer sehr laut Musik hört bewegt sich in diesem Bereich.

Ein anderes Lärmrisiko besteht darin, daß man sich einen Tinnitus zuzieht. Dies sind die realen Risiken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja.aber dafür muss es schon extrem laut sein.So ab 200 Dezibel ist es möglich das ein Mensch daran stirbt.Laut http://www.planet-wissen.de/natur_technik/sinne/hoeren/wissensfrage_hoeren.jsp platzen dabei die Lungenbläschen.

Der Pistolenkrebs soll die 200 Dezibel schaffen und das Wasser soll sich dabei auf 4700 Grad Celsius erhitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hemmy98
31.07.2013, 16:27

Wasser kann sich normalerweise doch nur auf 100° erhitzen, dann verdampft es, oder?

0

Nein, man kann aber schwerhörig werden und schlimmstenfalls sein Gehör verlieren. Weswegen ich nicht auf Konzerte oder in Discos gehe. Viel zu laut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Secretperson
14.07.2013, 19:40

Ich stimme dir eindeutig zu was das Schwerhörig werden angeht aber Konzerte sind mit Oropacks einfach Super und sowas muss man echt mal erlebt haben :D

0

Vielleicht, wenn du die Musik sooo laut hast, dass dein Trommelfell platzt und du durch diese schmerzen oder so an einen Herzinfarkt erleidest ... o.O Aber ansonsten glaub ich niicht ... :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage jetzt einfach mal : jein

Bekommt man Musik auf 200 Dezibel? Ab dieser Lautstärke platzen nämlich die Lungenbläschen und man stirbt.

'Lärm' könnte also töten. Musik nicht unbedingt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Eine beliebte Folter früher war es, Personen im Glockenturm einzusperren (in der Nähe der Glocken). Der Glöckner von Notre Dame war nach der Geschichte schon taub - daher drehte er nicht durch... Diese Psychofolter führte zum Wahnsinn oder Selbstmord... (vergleiche einen unter einem tropfenden Wasserhahn angebundenen Menschen... in Vietnam beliebte Folter)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen irreparablen Gehörschaden auf jeden Fall ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?