Kann man an Trauer sterben?

13 Antworten

Ganz klar ja.

An Trauer, an gebrochenem Herzen.

Nicht direkt, es ist eher der nicht mehr vorhandene Lebenswille, der irgendwann zu körperlichen Einschränkungen, bis hin zum Tod führt.

Es gibt viele Beispiele. Für Menschen und für Tiere.

Broken-Heart Syndrom oder Depressionen.

Also ja, man kann an Trauer sterben. Sei es aus den Impulshandlungen heraus (z.B. spontaner Suizid oder zu viel Alkohol zu trinken) oder über eine psychische Störung, die sich durch die lang anhaltende Trauer entwickeln kann.

Also ich denke schon, weil wenn man sehr unter Stress steht kann man nach der Zeit Herzryhtmusstörung kriegen. Und das kann manchmal zu Herzinfarkt führen, und im schlimmstenfall durch den Herzinfarkt sterben.

Ich würde sagen indirekt wie zum Beispiel wenn die Trauer so schlimm wird, dass es sich nach und nach zu einer schweren Depression entwickelt und was dann passieren kann muss ich wohl nicht erläutern.

An der Trauer selbst eher nicht. Sonst gäbe es keine 7 Milliarden Menschen auf der Welt bzw hätte die Menschheit nur eine Lebenswahrscheinlichkeit von höchstens 20 jahren.

Kann man, muß man nicht. Es gibt immer ein Morgen. Und wenn man das ganze mal von der positiven Seite sieht, dann lebt man weiter. Nur weil meine Frau gegangen ist muß ich nicht gleich hinterhergehen. Ich hab noch Kinder und Enkel, die mich auch noch brauchen. Und ich hab da noch einen Sack voller Freunde, die Zeit mit denen möchte ich noch nutzen. Auch wenn es manchmal schwerfällt.

...

6

Deine Gedanken/Einstellung finde ich beachtenswert und..meine positiven Gedanken begleiten dich!

5

Was möchtest Du wissen?