kann man an trauer sterben?

12 Antworten

Davon bin ich überzeugt. 

Ich war mal in Italien in einem abgelegenen Bergdorf. Dort auf dem Friedhof fand ich viele liebevoll gepflegte Gräber mit Grabsteinen, geschmückt mit Porzellanblumen und wetterfest verarbeiteten Fotos. Alles überwiegend alte Leute bzw. Ehepaare, meistens so um die 80 Jahre und älter.

Aus der Inschrift der Grabsteine ging hervor, dass die Ehepaare jeweils wenige Monate, manchmal nur ein paar Wochen, mitunter sogar nur 14 Tage hintereinander gestorben waren. Das hat mich sehr ergriffen!

Ganz klar ja.

An Trauer, an gebrochenem Herzen.

Nicht direkt, es ist eher der nicht mehr vorhandene Lebenswille, der irgendwann zu körperlichen Einschränkungen, bis hin zum Tod führt.

Es gibt viele Beispiele. Für Menschen und für Tiere.

Broken-Heart Syndrom oder Depressionen.

Also ja, man kann an Trauer sterben. Sei es aus den Impulshandlungen heraus (z.B. spontaner Suizid oder zu viel Alkohol zu trinken) oder über eine psychische Störung, die sich durch die lang anhaltende Trauer entwickeln kann.

Was möchtest Du wissen?