Kann man als Busfahrer nebenbei noch eine Weiterbildung machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo marcossi,

das ist aber eine sehr allgemein gehaltene Frage, aber selbstverständlich kann sich jeder Mensch privat soviel weiterbilden wie er will.

Je nach Vorbildung (abgeschlossene Berufsausbildung / Lehre) könntest Du z.B. den Kraftverkehrsmeister, Fachwirt für Güterverkehr & Personenverkehr, Verkehrsfachwirt, Tourismusfachwirt machen oder Dich allgemein im Bereich Fuhrparkmanagement, Transport und Logistik etc. weiterbilden.

Hier mal ein Link zu Weiterbildungsangeboten und Anbietern im Bereich Transport, Logistik, Spedition:

https://www.fortbildung24.com/transport-logistik-speditionen-kurse/suchergebnisse.html

Du kannst natürlich auch in völlig anderen Richtungen bei uns Weiterbildungsmöglichkeiten suchen und Dich inspierieren lassen. Wir bieten Dir hier über 75.000 unterschiedliche Seminarmöglichkeiten von über 900 Akademien zur beruflichen Weiterbildung an.

Ansonsten schau noch bei Deiner örtlichen VHS nach.

Viel Spaß und Erfolg

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

wichtig ist erstmal, dass du Deinen zeitlichen Rahmen bestimmst. Je nachdem ob Du Nachmittags, Vormittags, Abends oder nur am Wochenende Zeit hast, musst Du einen Anbieter finden, der diese Kriterien erfüllt. Desweiteren ist es wichtig zu entscheiden, wie man generell lernt. Das kann Präsenzunterricht oder E-Learing oder auch Fernunterricht sein. Will man in seinem erlernten Bereich aufsteigen, kann man sich darin fortbilden. Ist eine anderer Beruf geplant oder sogar Selbstständigkeit gibt es auch dafür passende Weiterbildungen. Natürlich müssen auch bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, wie bestimmte Berufsabschlüsse oder/ und eine bestimmte geforderte Zeit in dem Beruf gearbeitet zu haben. Diese werden durch Zeugnisse nachgewiesen. Bevor Du Dich aber irgendwo anmeldest, informier Dich genau und beantrage erstmal die Zulassung bei der IHK oder der HWK. Wenn du keine bekommst, wirst Du zur Prüfüng nicht zugelassen. 

Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen, dass eine Weiterbildung, die neben dem Beruf läuft, eine sehr anstrengende Sache ist und dass man sich im Klaren sein muss, dass es mit der Teilnahme nicht getan ist. Heisst im Klartext, regelmässiges Lernen ist Tagesordnung. Und zwar ohne Ausnahmen. Freizeit ist ohnehin knapp und wird dadurch noch eingeschränkter. 

Zu guter Letzt noch ein Tipp; ich habe mich beim Kolping-Bildungswerk eingeschrieben, nachdem ich dort sowohl telefonisch, als auch persönlich auf meine vielen Fragen ausführliche Antworten bekam, die mich weiterbrachten. Gekostet hat es mich nichts und weiterempfehlen kann ich es auch nur. Guck einfach mal auf die Homepage von denen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte man das nicht können? Was spricht dagegen? Frage wäre nur, in welchem Bereich eine Weiterbildung stattfindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du das :) wenn du frei hast selbstverständlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar, kannst Fahrlehrer werden. Das führt ggf. in die Selbständigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich schon, aber bitte nicht während einer Busfahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?