Kann ich zwei Prozentzahlen miteinander vergleichen, wenn sie zwei verschiedene Grundwerte haben?

1 Antwort

In deiner Überschrift steht eine andere Frage als nachher im Text, einmal Grundwerte, das andere Mal Gesamtwert.

Was die Grundwerte angeht, ist es genau der Sinn der Prozentrechnug, sie miteinander vergleichen zu können.

Zu berücksichtigen ist nur immer, dass Prozentzahlen nur Bezugszahlen sind, die relativ betrachtet werden müssen. Deshalb wird ja immer "Prozent von" gesagt, um die jeweiligen 100% festzulegen, die man als Basis für den Bezug braucht.

Wenn es dann nötig wird, kann man auch wieder Prozente von Prozenten bilden. Was dann vorher z.B. 45% war, wird dann bei Betrachtung dieses Anteils zu 100% erklärt usw.

Ok, sorry für die falsche Verwendung von Begriffen...deswegen auch immer meine lange Umschreibung, um auszudrücken, was ich meine.

"Was die Grundwerte angeht, ist es genau der Sinn der Prozentrechnug, sie miteinander vergleichen zu können. "

Ok- ist mir ja soweit klar. Aber das geht doch nur soweit, dass ich sagen kann 6 % haben einen Hauptschulabschluss. Dann ist implizi, dass es 6 % von 100 % sind?!! Sonst müsste ich sagen: von den Insgesamt 26,7 % Hauptschülern (der 100 %) haben 6 % einen Migrationshintergrund (aber eben von den 26,7 % und nicht von 100 %)?!?? Das heißt, ich kann die 4 % mit den 20,7 % nicht vergleichen, da sie sich nicht beide auf 100 % beziehen, sondern von jeweils einem Gesamtprozentsatz von 69,4 %, bzw. 30,6 %, da ist doch die grundsätzliche Verteilung dann eine total ungleiche und es ist logisch, dass bei denen, die zu Anfang mehr Prozente "vergeben" können, auch mehr auf die einzelnen Variablen kommen... konnte ich irwi klarmachen, worum es mir geht?

0

Was möchtest Du wissen?