Kann ich meinen gebuchten Urlaub trotz kündigung nehmen?

3 Antworten

Hallo,

Du hast einen Anspruch auf Deinen Urlaub.

Dein Urlaub wurde rechtzeitig und ordnungsgemäß eingereicht und schriftlich bestätigt.

Das reicht aus. Es kann Dir nichts passieren.

Es gibt unternehmensbedingte Notfälle, um einen bestätigten Urlaub zu streichen, aber die müssen entsprechend begründet werden und schließe ich hier aus.

Herzlichen Gruß,

RayAnderson

Wenn der Urlaub genehmigt wurde und du das auch schriftlich hast, bist du auf der sicheren Seite. Wenn er dir den Urlaub tatsächlich sperren sollte, dann muss er zumindest die Kosten tragen (Stornogebühr etc.).

Den Urlaub darf er dir aber auch nur dann streichen, wenn es wichtige Gründe gibt (also z.B. ein wichtiger Auftrag der erfüllt werden muss, sonst geht die Firma in Insolvenz). Also im Notfall.

Du hast die Genehmigung schriftlich? Wenn ja, kann er dir nichts.

Ja wir haben so einen Standardbogen und da ist seine unterschrift drauf ;-)

0
@svennis

Dann müsste er schon gaaanz wichtige betriebliche Gründe anbringen, dass er dir den Urlaub verweigert. Außerdem muss er dann die Stornokosten zahlen.

0

Was möchtest Du wissen?