Kann ich das Netzteil nutzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Reyzetsu,

aber selbstverständlich kannst du das Netzteil nutzen. Das Netzteil von B.Q ist eines der besten, die es gibt. Es hat zudem den passenden Anschluss 1x 16-Pin PCIe 5.0 (12+4-Pin 12VHPWR, wo es für die neuen RTX 4000er Karten OHNE Nervigen Adapter geeignet ist. Der passende Anschluss ist also somit vorhanden.

jedoch unsicher ob man die grafikkarte und das Mainboard überhaupt an das Netzteil anschließen kann

Kurz und knapp >> JA, du kannst. Das Netzteil hat alle wichtigen Anschlüsse, wo man sich keine Sorgen machen muss.

Was Board u GPU betrifft >> Dein Board hat zwar NUR PCIe 3.0 und die GPU 4.0, aber schlimm ist das auf keinen Fall u du brauchst dir auch keine Gedanken darüber zu machen, dass du massiven Verlust an Leistung hast. Das wirst du nämlich nicht spüren. Außer du hättest jetzt bsp. nur eine RX6400 oder RX6500er Karte, dann wäre das was anderes.

Aber eine andere Sache noch - Für die Hardware, brauchst du auf keinen Fall 850W.

Da würde selbst 600/650W vollkommen ausreichen.

Falls du das Netzteil aber schon hast, dann nimm es ruhig.

Falls du es noch nicht hast, dann greif zum selben Modell, aber mit 650W

https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-12-m-650w-atx-3-0-bn342-a2884049.html?hloc=at&hloc=de

--------------

Aber eine andere Frage hätte ich noch an dich:

Auf welche Auflösung spielst du denn ?

Und warum ausgerechnet die teure 4070, wenn du für paar € weniger die schnelleren RX6900XT/6950XT bekommst, die nochmals mit 4GB Vram mehr ankommen u zudem mehr Zukunftssicher als die 4070 sind.

Hier der Link:

https://geizhals.de/?cmp=2594543&cmp=2769240&cmp=2921298&active=1

Auch für die RX6900XT/6950XT würden mit der CPu 650W vollkommen ausreichen.

Und denk dran: Falls du nur auf 1080p spielst, dann hast du einen Bottleneck. Auf 1440p oder gar in 4K sieht die Welt schon anders aus. Da wird der Prozessor gut mithalten können.

Ansonsten war's das von meiner Seite aus. Wenn du noch Fragen hast, wo du dir unsicher bist, dann frag ruhig nach ;)

Beste Grüße, Baje

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Erstmal danke für die Antwort! hatte auch überlegt mir die RX6950XT zu hollen aber habe mich aus gewohnheit und erfahrung dann doch für Nvidia entschieden (kenn mich da etwas beim OC und UV aus und bin mir nicht sicher ob ich da die umstellung zur AMD Software wagen will bin trotz alledem noch relativ unerfahren am pc). Will mir Anfang nächsten Jahres ein neues Setup zulegen immerhin ist das jetztige fast 4 Jahre alt, das Upgrade von meiner 1080ti fühlt sich auch einfach richtig an haha. Hab auch mal online berechnet das ich auch 1080p Bottleneck habe, wollte aber Im Oktober oder Dezember einen 1440p Monitor bestellen und dann auf 2k beim Desk Gaming und 4k (auf mittleren einstellungen) auf meinem Fernseher. Beim neuen Setup überlege ich, mir einen Ryzen 9 7900X3D zu bestellen Und um den herum dann das neue Setup zu bauen mit dem 850 Watt netzteil als PSU und der GRAKA für die nächsten 3-4 Jahre. Weiß nicht ob das alles realistisch wirkt aber ich hoffe mal das ich mit dem setup dann so lange durchkomme. Dazu könntest du dich auch gerne äußern wenn du möchtest ^^

2
@Reyzetsu

Sehr gerne doch Reyzetsu ;)

Ich verstehe dich, natürlich ist das immer so eine Sache auch von früher, wo einige sagen, dass die früher schlechte Erfahrung mit AMD gemacht haven u deshalb beim selben Hersteller bleiben möchten.

Aber seit der 6000er Reihe von AMD muss ich sagen, hat sich AMD gut geschlagen, was vor allem Preis/Leistung der Verbrauch angeht. Auch die Treiber haben sich sehr gut verbessert. Natürlich gibt es immer wieder Treiber, die zur Problemen führen, aber kommt selten vor. Mein Kollege hat selber eine 6900xt u bisher keine Probleme mit der Karte. Es funkt mit einem R5 3600x sehr gut.

Das mit 1440p Monitor ist schon mal eine sehr gute Idee, da der Bottleneck dann gernigerer als auf 1080p ausfällt. 4K wäre noch besser, aber kein muss.

Nur zu Info für dich: Wenn du auf AM5 wechselst, dann müsstest du neue CPU, dann neuen RAM, nämlich mit DDR5 und einen B650/e X670/e Board kaufen.

Die Beste Spiele CPU für AM4 ist nämlich der R7 5800x3d.

Wenn du also auf AM5 wechselst dann kauf dir am besten den R7 7800x3d....Der für Spielen am besten geeignet ist oder du wartest auf die 8000er Serie von Ryzen u kaufst dann eine starke x3d CPU.

2
@Reyzetsu

Das mit der GPU wegen Nvidia musst du wissen, ob du die wirklich kaufen möchtest....Wenn du natürlich so Sachen wie RayTracing oder mit DLSS 3.0 spielst, dann wärst du mit der RTX 4070 natütlich richtig. Einziger Manko ist halt, der teure Preis u der nicht allzu große Vram Speicher. Aber wie gesagt, die Entscheidung liegt bei dir 💯😀👍

1

Natürlich kannst du das alles anschließen.
Die Anschlüsse sind genormt und das Netzteil hat alles möglich dabei.

Das Netzteil Modell ist auch gut gewählt, aber die 850 Watt sind mehr als nur Overkill.
Ein solches System mit einer 4070 (~200 Watt) und einem Ryzen 7 3800X inkl. System (100-150 Watt) wird bei etwa 350 Watt maximal liegen, regulär eher 250-300 Watt.
Bei 850 Watt Nennleistung liegst du also bei maximal ca. 40% Auslastung regulär bei 5% bis 30/35%, womit du schnell in der Effizienz absinkst.

In der Regel nimmt man immer nur das doppelte der Leistung im regulären Betrieb als Maßstab, weil man damit immer im hohen Effizienzbereich liegt und immer noch Puffer für zukünftige Upgrades hätte.
Für dich wäre also eher ein 650 Watt Netzteil maximal empfehlenswert.
Wenn du also deine Bestellung noch ändern oder abbrechen kannst, dann solltest du das machen ;)

Ok gut zu wissen war bloß etwas verwirrt als ich die neuen anschlüße an der PSU gesehen habe ^^" Aber das beruihgt mich dann schon, habe mir das Netzteil auch sozusagen als vorplanung gekauft, will im anfang des neuen Jahres ein neues Setup bauen und dort dann die PSU nutzen deshalb der Overkill kauf. Denkst du die geringe auslast schränkt mich stark ein? Wollte vlt auch bis zum neuen Setup OC da wäre ja dann eh noch etwas mehr auslastung

0
@Reyzetsu

Naja, gerade wenn du deinen PC und somit auch das Netzteil weniger belastest, wirkt sich das negativ auf die Effizienz aus.
Schlechtere Effizienz = höhere Stromkosten

Das ist zwar auf dem ersten Blick echt nicht viel mehr, aber nach ein paar Jahren Nutzung ist das schon ein gutes Stück und so einen PC nutzt man ja in der Regel ein paar Jahre.

Und auch für einen Ryzen 9 7950X3D wäre das mit 850 Watt immer noch zu viel.
Die 3D Prozessoren sind ziemlich sparsam und brauchen teilweise sogar weniger als dein aktueller Ryzen 7, selbst mit OC.

0

Nutzen kannst du es, wie schon erwähnt wurde. 650W reichen vollkommen. Ich würde wie schon vom Nutzer Baje erwähnt eher auf eine Amd Karte RX6900xt oder 6950xt zuzugehen, die nochmal mit mehr Vram Speicher kommen und somit für die nächsten Jahren besser geeignet sind.

LG