Kann ich das Bewerbungsschreiben so verschicken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vorab, ich bin kein Experte im Bewerbungen schreiben, aber mir würden hier mehrere Sachen auffallen:

"im Internet bin ich auf Ihre Homepage gestoßen und bewerbe mich mit großem Interesse bei Ihnen als Zahnmedizinische Fachangestellte."

und würde mich gerne bei Ihnen als ... bewerben, oder: und möchte mich hiermit bei Ihnen als ... bewerben. Ich bin mir gar nicht sicher was das heißen soll dich "mit großem Interesse" zu bewerben. Zeig ihnen lieber im nachfolgenden Text warum du Interesse an dem Beruf hast. Bewirbst du dich eigentlich auf eine Anzeige hin oder nur weil du gesehen hast dass die jemand brauchen könnten der dein Berufsbild hat?

"Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten bin ich in den Beruf der Einzelhandelskauffrau gewechselt.

Ich bin eine aufgeschlossene Person, die mit viel Spaß und Teamgeist den Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten erfüllt."

Da komm ich nicht mit. Laut deiner Aussage hast du ja außer in der Ausbildung nie in dem Beruf gearbeitet. Ich würde den ersten Paragraphen eventuell weglassen, ich fände das als Arbeitgeber extrem seltsam wenn mir jemand erst sagt dass er nach seiner Ausbildung den Beruf in dem er Ausbildung gemacht hat nicht ausgeübt hat und mir dann im nächsten Paragaphen weismachen will dass er den Beruf mit viel Spaß und Teamgeist ausübt obwohl er ihn doch eigentlich noch nie ausgeübt hat.

"Wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen können, habe ich Erfahrungen in der Kinderzahnheilkunde und in der Verwaltung. Die Software Dampsoft ist mir vertraut."

Für mich wirken deine Referenzen auf den Lebenslauf irgendwie chaotisch. Ich würde das eher so schreiben: "Ich habe Erfahrung mit der Software Dampsoft sowie Berufserfahrung in der Kinderzahnheilkunde und in der Verwaltung." Dass er das im Lebenslauf findet sieht er selber.

"Da ich mich beruflich verändern möchte und wieder in meinen Ausbildungsberuf zurück möchte, richte ich meine Bewerbung an Sie."

Ich würde ihm wirklich nicht nochmal auf die Nase binden dass du bisher in dem Beruf den du gelernt hast und für den er dich einstellen soll bisher noch nicht gearbeitet hast. Ich würde "weiterentwickeln" statt verändern schreiben, oder sowas wie "da ich nach einer beruflichen Veränderung suche". Oder sowas wie "Nachdem ich meine Qualifikationen über den Rahmen meiner Ausbildung hinaus erweitert habe würde ich gerne diese zusätzlichen Qualifikationen in die Mitarbeit in ihrer Praxis einbinden." Irgendwas was nicht so klingt als wärst du ein paar Jahre zwischen verschiedenen Berufen umhergewandert und bist jetzt wieder bei dem was du gelernt hast. Das klingt böse, aber ich würde es als Arbeitgeber so auffassen.

"Ich freue mich sehr, dass meine Bewerbungsunterlagen Ihr Interesse geweckt haben und ich mich persönlich vorstellen kann."

"Ich hoffe dass meine Bewerbung bei Ihnen Interesse geweckt hat und würde mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch sehr freuen." Du weißt noch nicht ob du dich persönlich vorstellen kannst, davon auszugehen wirkt wahrscheinlich relativ unverschämt.

Ich hab mich bewusst bemüht dir zu beschreiben was ich beim Lesen einer solchen Bewerbung denken würde, also es ist nicht böse gemeint :)

akina92 30.11.2013, 14:44

Sehr nett. Danke. Hat mir super geholfen :)

0

Ich würde dir nach schreiben einer Bewerbung raten, in die Berufsberatung der Arbeitsagentur für Arbeit zu gehen.

Dort helfen Sie dir Bewerbungen zu schreiben und deine geschriebe zu kontrollieren.

Es fehlt außerdem der Grund, warum du den Beruf machen möchtest.

Hallo! Sehr geehrte Frau Dr.... oder Herr Dr... und nicht Damen und Herren für den Anfang ist unabdingbar. Du kennst den Namen der/des Zaharztes ja.

Zur Einleitung: warum bewirbst du dich als zahmedizinische Fachangestellte? Weshalb genau dieser Praxis wäre eine individuelle Note. . Die Umschulung würde ich weglassen. Danach können die immer noch beim Gespräch fragen.

Mittelteil: Was hast du nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung genau gemacht, was dich für diese Stelle qualifiziert? Lass das mit dem Einzelhandel weg und die Floskel "wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen können" Die Sache mit der Kinderheilkunde ist gut. Stelle die dar. Was genau hast du da gemacht? Du kannst auch Fähigkeiten am Bsp. der Tätigkeit hervorheben. Formulierungsbeispiel:Dabei ist mir meine ausgeprägte Empathiefähigkeit zu Gute gekommen. Zu der Software kannst du auch noch mehr schreiben. Stichwort Abrechnung, Patientenmanagement oder was du auch immer damit gemacht hast.

Schlußsatz: Über eine Einladung zur persönlichen Vorstellung freue ich mich sehr.

Insgesamt ist Individualität gefragt und weniger Standartfloskeln...

Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten bin ich in den Beruf der Einzelhandelskauffrau gewechselt.

Schreib lieber, wann du die Ausbildung abgeschlossen hast und falls du danach noch im Beruf gearbeitet haben solltest, wie lange das war.

Wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen können

weglassen

Da ich mich beruflich verändern möchte und wieder in meinen Ausbildungsberuf zurück möchte, richte ich meine Bewerbung an Sie. 

Schreib was zum Beruf selbst, was dir daran gefallen hat, dir besonders liegt, dich motiviert, in den Beruf zurückkehren zu wollen.

Ich freue mich sehr, wenn meine Bewerbungsunterlagen Ihr Interesse geweckt haben und stehe zu einem persönlichen Gespräch jederzeit gerne zur Verfügung.

VIEL zu kurz, Nichtssagend und nur eine Reihe von Standardsätzen.

SerenaEvans 29.11.2013, 18:21

Ich freue mich sehr, dass meine Bewerbungsunterlagen Ihr Interesse geweckt haben und ich mich persönlich vorstellen kann.

Das bereits als ggf. anzusehen ist auch nicht gerade die beste Art und Weise es zu formulieren.

0

Was möchtest Du wissen?