Kann es zu Komplikationen bei der Kaninchen Geburt kommen wenn das Männchen größer ist als das Weibchen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi du,

ja, es kann zu Problemen kommen. In der Natur gibt es keine solch massiven Größenunterschiede, einfach, weil die Jungen von zu kleinen Weibchen oder übergroßen Männchen nicht überleben.

Durch Zucht wurde und wird auf Größe selektiert und dabei kann es durchaus Probleme geben. Die Jungen können zu groß für den knöchernen Geburtskanal sein, dann benötigt man einen Kaiserschnitt. Das Problem muss nicht auftreten kann aber, wann war der letzte Wurf?

Du weißt um das Problem, also bereite dich bitte vor und kontaktiere einen Tierarzt mit 24h-Dienst oder eine Tierklinik, der/die die Erfahrung, die geeigneten Mittel und genug Personal für einen Kaninchen-Kaiserschnitt besitzt/besitzen, damit er/sie zum Geburtstermin (du kennst diesen doch hoffentlich) nicht von deinem Anruf überrascht wird/werden.

Ich hoffe, dieser Wurf ist keine Absicht. Ein zu großes Männchen zu benutzen ist ein klassischer Anfängerfehler, den jemand mit Kenntnisse über Zucht nicht eingehen würde.

Der letzte Wurf war im Juni 2015

0
@Kirschbaumchen

Hmm... über 6 Monate, damit hat es keinen Einfluss auf die Weitung des Geburtswegs und die Faserstruktur mehr.

2

Wenn ein Mann, der über 2m groß ist, eine Frau schwängert, die nur 1.59 groß ist, dann ist das Baby bei der Geburt trotdem nur so um die 50cm..... übertragen wir das mal auf dein Kaninchen (der Mensch ist in Prinzip auch "nur" ein Säugetier) dann ist auch die Tatsache, dass es beim Kaninchen eine Mehrlingsgeburt ist, kein Problem. Das passt schon. Keine Panik.

A) Doch auch beim Menschen kann dies Probleme verursachen. Meine Schwägerin hätte ihre Tochter aufgrund einer solchen Kombination nie auf natürlichem Wege zur Welt bringen können. Die Länge des Kindes ist dabei auch weniger bedeutend als sein Umfang.

B) Bei Tieren gibt es andauernd Probleme in diese Richtung, dabei ist es egal ob es Einlings oder Mehrlingsgeburten sind. Rindertierärzte hätten ohne dieses Problem sehr viel weniger Geburten zu erledigen. Dazu kommt, dass dein Vergleich hinkt. Bei Kaninchen gibt es Größenunterschiede, die durchaus das 4-5fache des eigenen Körpergewichts ausmachen und die Tiere sind dabei nicht krankhaft verändert. Ein Zwergkaninchen was von einem deutschen Riesen gedeckt wird, kann durchaus massive Probleme bekommen.

4

das männchen ist meistens größer als das weibchen - das hat aber nix mit der geburt zu tun

Die Rede ist hier von Kaninchen nicht von Menschen!! XD Beim Menschen, ja der Männ ist größer als die Frau. Beim Kaninchen: alle Kaninchen einer Rasse sind gleich groß; die Männchen sind nicht größer als die Weibchen!

Und doch, hat es! Siehe Ostereierhases Antwort...^^

Ohne Wissen, doch bitte nicht antworten...

1

Was möchtest Du wissen?