Kann eine Nähmaschine auch von links nach rechts nähen?

9 Antworten

Bin mir sehr sicher, dass das Teil auf deinem Bild ganz normal von aussen an der Seite zusammengesteppt wurde.

Du kannst das Teil so falten, dass obere Teil überlappend und das untere Teil knappkanntig gefasst wird.

Und ja es gibt Maschinen die einen Quertransport haben, Brother und teurere Berninas haben das. Andere Marken haben den zum Teil auch.

Hallöchen, entweder Du schaltest den Untertransport aus und schiebst das Nähgut von links nach rechts, wird aber meist unsauber, da Du die Führung übernimmst und dich für ein gleichmäßiges Stichbild synchron mir der Nadel bewegen müsstest. Oder Du machst die Innennaht auf nähst normal von vorne nach hinten und schließt die Naht anschließend wieder (Jeans Knie flicken zB.) Schustermaschinen haben ein so kleines Spulenhalterbrettchen, bei denen ist es möglich über den Freiarm sogar im Pumps an der Spitze etwas zu rep, aber die gibt es nicht für Hobbynäherinnen. Rentiert sich auch nicht. Evtl kann ich Dir besser helfen, wenn ich wüsste um was es geht.

Ich habe für einen Latte-Becher einen Wärmeschutz genäht. 2 Seitig, so dass man diesen wenden kann.

das heisst ich habe erst einen rechteckigen stoff, der fertig genäht ist. diesen muss ich nun an den enden zusammennähen. aber nur die enden und da ist das problem. ich kann den stoff nicht links über den arm stülpen, da die nadel ja quasi nur von vorne nach hinten und zurück näht. in dem fall müsste ich quasi vorne einen arm haben, wo ich den stoff drüberstülpen könnte.

einfach zusammenklappen und die enden normal nähen geht wegen dem wenden nicht, da das ganze dann auch zu dick. ist.

oder ich bin zu doof :D vll sollte ich das stück stoff nehmen und in nen laden gehen. dann kann ich das besser erklären und zeigen

0

Ich weiß sehr wohl was du meinst. Kann es aber vermutlich schlecht erklären. Zeigen wäre einfacher. Steck mit Nadeln zu, was zu sein soll. Dann raffst du die Gegenseite eng zusammen und hältst das Geraffte unten zusammen und fängst zu nähen an. Beim weiteren Nähen kann man das dann irgendwann nach oben vorne umschlagen - ist natürlich im Weg aber anders geht es nicht, wenn das Ergebnis so aussehen soll. Ach jetzt seh ich erst, da ist dann auch noch ein Boden drin - den muss man dann danach noch einnähen und danach verstürzen. Viel einfacher wäre es das Ganze verstürzt zu nähen, also so dass die Naht danach innen ist - oder du nähst es mit Hand und einem Zierstich - ist ja nur ein kurzes Stück.

Hoffe du verstehst das irgendwie.

Ach jetzt hab unten erst noch deinen ergänzenden Kommentar gelesen - also wenn du es wenden willst - würde ich es ehrlich mit der Hand nähen - nimm doch einfach schönes Stickgarn, dann sieht es auch noch hübsch aus. In eine andere Richtung kann die NM nicht nähen.

1

ja, vielen dank. das mit dem vornähen ist schon mal eine gute sache. oder wie du sagst mit hand und dann kann ich vll noch eine schöne Borde drüber machen. Boden ist keiner drin, das ist der becher. den boden könnte man vorher problemlos nähen. dieser gelbe stoff war mal eine gardine, sehr dünn und daher sehr leicht zu nähen. aber später hatte ich einen festeren stoff genommen und da war es echt seh mühselig das so unter der nadel durchzuschieben, ohne das ich die andere seite mitnähe. da kam dann auch ohne einstellungen der maschine ein zickzackstich zusammen oO

0

nein, ich möchte nicht rückwärtsnähen.

Ich habe für einen Latte-Becher einen Wärmeschutz genäht. 2 Seitig, so dass man diesen wenden kann.

das heisst ich habe erst einen rechteckigen stoff, der fertig genäht ist. diesen muss ich nun an den enden zusammennähen. aber nur die enden und da ist das problem. ich kann den stoff nicht links über den arm stülpen, da die nadel ja quasi nur von vorne nach hinten und zurück näht. in dem fall müsste ich quasi vorne einen arm haben, wo ich den stoff drüberstülpen könnte.

einfach zusammenklappen und die enden normal nähen geht wegen dem wenden nicht, da das ganze dann auch zu dick. ist.

oder ich bin zu doof :D vll sollte ich das stück stoff nehmen und in nen laden gehen. dann kann ich das besser erklären und zeigen

So eine Mschine kenne ich nicht.

Jedoch gibt es bei den meissten Maschinen sowas wie einen "Rückwärtsgang". Da näht die Maschine halt rückwärts - gut geeignet zum Nähte abschliessen. Ich nähe dann immer vor und zurück - so in eiwa, wie wenn man den Faden versticht.

Könnte Dir das bei Deinem Problem helfen?

leider nein. siehe unten.

0

Was möchtest Du wissen?