Kann eine Mikrowelle mit Heißluft einen Backofen ersetzen?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Das hängt wohl vom Gerät ab, von seiner Qualität und wie viel Geld du ausgeben kannst. Ich habe einen nie gebrauchten Miele Umluftbackofen mit Mikrowelle + Grill geschenkt bekommen, halb so gross wie ein normaler Umluftbackofen, alles elektronisch mit Tipptasten. Bin wirklich sehr zufrieden damit. Für zwei Personen ideal, braucht nicht so viel Platz, backt hervorragend, die Mikrowelle brauche ich sowieso nur ab und an, um zusätzlich etwas schnell warmzumachen. Eine Mikrowelle hatte ich sowieso schon. Also wer nicht viel Platz hat, gerne backt, sollte sich das überlegen. Es muss natürlich gesagt werden, das die Miele, und auch andere in dieser Qualität ziemlich teuer sind. Wenn mein Nachbar nicht mal wieder die Küche ausgetauscht hätte, wäre das Gerät nie meins geworden! Aber missen will und kann ich es nicht mehr.

Es gibt Vorteile für ein Mikrowellengerät und einen Backofen. Ich habe auch selbst zwei Mikrowellengeräte, da ich sie sehr viel benutze, da ich aber auch viel backe muss ich sagen, braucht ich meinen Backofen doch.

Ich habe selbst so eine Mikrowelle mit Heissluft gehabt. Die war groß genug, daß ich da auch eine Ente oder normale Pute ohne Probleme garen konnte (bei einer Gans wäre es allerdings problematisch). Meine Erfahrungen damit sind sehr gut, ob nun beim Backen, braten, grillen. Außer bei der Mikrowelle selbst und beim grillen hab ich immer Heissluft benutzt, auf Ober-/ Unterhitze immer verzichtet. Die Ergebnisse waren bestens. Das Gerät hatte auch den Vorteil, daß ich Funktionen miteinander kombinieren konnte.

Auf jeden Fall werde ich mir wieder so ein Gerät zulegen.

Auch wenn eine Mikrowelle Heißluft hat: Viele Sachen gelingen damit nicht, wenn man backen will. Dann lieber parallel dazu noch einen Minibackofen.

kommt auf die ansprüche darauf an:

Sage für 2 personen das Ideale, braucht wenig Platz und ist besser zu reinigen. Nachteil. Umluft trocknet das Backgut . gruss doni

Ich hatte jahrelang so ein Gerät und war total zufrieden damit. Jedoch seit ich meinen neuen Miele-Backofen habe, brauche ich das Teil nicht mehr-

Ich habe so ein Kombigerät. Mikrowelle, Grill und Heißluft.

Für mich als Single reicht das vollkommen. Aber man darf auch nicht daran denken mal eine etwas größere Portion machen zu wollen. ;-)

Kuchen backen oder so hab ich mit dem Gerät noch nie probiert. Wie comarel schon sagt ist da natürlich an einen Blechkuchen gar nicht zu denken. Ausser man hat so kleine Bleche und verteilt die Menge auf mehrere kleine. ;)

Für so Sachen wie Pizza oder Aufbackbrezen; -Semmeln ist das Ding wiederum gut geeignet.

Fazit: Wegen der Größe kann es kein vollwertiger Ersatz zum Heißluftherd sein. Wenn man das aber nicht unbedingt braucht... ;-)

ja .. ich habe den besten tortenboden von einer dame gegessen die diesen in der mircowelle gebacken hat /5 min. silikonform . und vegan . zutaten sind unter anderem soja -lizethin , ein esslöffel essig , und etwas natron. ich weis das kling schräg . der kuchen ist aber eliteklasse .

was leider nicht on die mw umluft hatte

Wir, 2-Personen-Haushalt, bevorzugen diese Kombigeräte, da sie im Gegensatz zum "großen" Backofen kostengünstiger und viel schneller auf Temperatur sind.

Das Argument mit 'viel schneller auf Temperatur' ist natürlich richtig! Schon alleine deswegen weil m,an ja auch einen viel kleineren Garraum hat.

Nur geht meine ja nur bis max. 180° - ich weiss nicht wie das bei großen Heissluftöfen so ist.

0

Kenne Mikrowellengeräte mit Grillfunktion aber nicht mit Heißluft

Mikrowellengeräte zeichnen sich aus, dass der Garraum im Normalfall kalt bleibt.

Es gibt oder gab zumindest mal Backmischungen extra für Mikrowellen, hab sie auch mal ausprobiert, war aber nicht begeistert.

Habe eine normale Mikrowelle und einen kleinen Minibackofen mit Heißluft für kleine Portionen, aber wenn man z.B. einen Blechkuchen machen will, dann ist dieser schon zu klein, dann brauche ich auch den großen Backofen.

Ich suche auch so eine kombie hatte nen siemens plus top line aber ich finde nix vergleichbares, eine mikro in die ich auch mal nen par pommes aufm blech machen kann oder nen schicken blech kuchen . muss alsi bleicheinschübe haben

Nein. 1:1 kannst du einen Backofen nicht mit der Mikrowelle ersetzen. Ich kenne nur Mirkrowellen die nur oben Heizstäbe haben, Backöfen haben dagegen oben und unten. Das macht schon einen unterschied und einen Kuchen in der Mikrowelle zu backen ist wiklich schwer bis unmöglich.

Wenn man nicht sehr viel backt kann man mit ein paar kleineren Einschränkungen schon auch nur mit einer Mikrowelle mit Backfunktion leben. Es sollte dann schon eine etwas größere Mikrowelle sein. Aber einen Unterschied wirst du schon merken...

nein.Ein Backofen ist geräumiger und trocknet den Braten auch nicht so aus.

Dies ist kein Problem. Du musst jeweils nur darauf achten, dass du eine Mikrowelle mit Grill und Heisluft Funktion kaufst. Hier habe ich ein wirklich qualitäts Mikrowelle von Samusung http://www.twenga.de/preise-CE-1185UB-SAMSUNG-Mikrowellen-mit-Grill-392089-0

Das klappt alles einwandfrei. Aber meinst du nicht, daß es dir auf Dauer zu klein ist? Mal ein Backblech voll Pommes oder so?

Viele Severin Mikrowellen eignen sich auch gut zum Backen. In diese hier passt sogar ein ganzes kleines Kuchenblech hinein: http://www.severin-mikrowellen/severin-mw-9715

FINGER WEG VON MIKROWELLEN!!! Sie sind die gefährlichsten Teufelsgeräte, die je in Küchen verwendet worden. Schaut Euch bitte dieses Video an: watch?v=mXguuezkTwM

Bei diesem erschütternden Ergebnis muss man sich die Frage stellen, ob die Mikrowelle nicht als gefährliches Instrument einzuordnen ist, das extrem Gesundheitsschädlich ist. Machen Sie sich selbst ein Bild anhand der aufgeführten Fotos.

Was möchtest Du wissen?