Kann ein Lichtstrahl unser Universum verlassen?

9 Antworten

Dies ist sowohl in der Theorie als auch in der Praxis schlicht nicht möglich :)

Unser Universum dehnt sich (ich glaube es war:) mit 3 facher Lichtgeschwindigkeit aus. Das heißt das Licht kann niemals bis zum Rand kommen. Es ist schlichtweg einfach nicht möglich.

Wir sehen ja nichteinmal alle Galaxien weil sich das Universum so schnell ausdehnt zwischen uns, dass das Licht uns nicht mehr erreichen kann.

Also kann man gleichzeitig damit auf die Frage "Was liegt hinter dem Weltall?" beantworten mit:

Nichts, weil es ein "dahinter" gar nicht gibt.

Im Wort "Weltall", wie auch im Wort "Universum", steckt die Bedeutung "alles". Das Weltall umfasst alles. Es gibt nur ein Universum. Eine Grenze, hinter der etwas anderes beginnen könnte, ist logisch ausgeschlossen! Denn dieses "andere" würde auch wieder zum Weltall gehören. Wie wir seit Einstein wissen, sind Raum und Zeit unlösbar mit der kosmischen Materie, dem Stoff aus dem das Weltall besteht, verbunden. Außerhalb gibt es also, physikalisch gesehen, keinen Raum.

Auch wenn das Weltall grenzenlos ist, muss es deswegen nicht unendlich groß sein. Man stelle sich zur Veranschaulichung eine Kugeloberfläche vor, also etwas Zweidimensionales. Eine Kugeloberfläche ist unbegrenzt, aber trotzdem endlich. In einer solchen Welt könnte ich immer geradeaus laufen, ich käme irgendwann an den Ausgangspunkt zurück, ohne allerdings unterwegs an eine Grenze gestoßen zu sein. Das Weltall kann endlich sein, muss es aber nicht. Die astronomischen Beobachtungen sind auch mit der Annahme eines unendlich großen Universum vereinbar.

Die Unendlichkeit beweisen kann man nie. Hinzu kommen Grenzen der Beobachtbarkeit. Das Weltall hat vor 13 Milliarden Jahren mit einer extrem dichten und heißen Phase seinen Anfang genommen. Noch Hunderttausende von Jahren nach diesem so genannten "Urknall" war es total undurchsichtig. Astronomen sind die einzigen Leute, die in die Vergangenheit zurückschauen können. Denn das Licht, das uns jetzt erreicht, war lange unterwegs, zum Teil über Milliarden von Jahren. Da es frühestens vor 13 Milliarden Jahren ausgesendet worden sein kann - nachdem das Weltall durchsichtig geworden war -können wir bislang auch nicht weiter schauen, als es einer Strecke entspricht, die das Licht in dieser Zeit zurückgelegt hat. Unser Horizont erweitert sich allmählich. In einer Milliarde Jahren sehen wir eine Milliarde Lichtjahre weiter. Das Volumen des überschaubaren Teils des Weltalls nimmt also zu.

(Ich glaube ich bin etwas abgewichen^^)

MfG. icekeuter

Das licht bresteht aus Photonen und diese sind wie jedes andere Teilchen unserer Welt ein Teilunseres Universums. Und nichts, was zu unserem Universum gehört, kann unser Universum verlassen.

Dazuz kommt, dass niemand bisher weiß, was und wo tatsächlich die Grenze unseres Universums ist. Könnte ein Lichtstrahl diese Grenze erreichen, oder sogar "überschreiten", dann zeigt das nur, dass dies nicht die richtige GHrenzre des Universums war, denn auch der neue Aufenthaltsort des Photons (Lichtstrahls) ist ein Teil unseres Universums.

Der Strahl würde nicht nur nicht das Universum verlassen können (absurd), sondern wenn er ungestört sich ausbreiten könnte, nach 40 Milliarden Jahren von der anderen Seite her wieder eintreffen. So wie ein Reisender, der immerzu geradeausgeht um die Erde, von hinten zurückkehren würde.

Wie lange braucht ein Lichtstrahl um das Universum zu durchqueren?

Guten morgen :)

Ich versuche mir die größe des Universums gerade vorzustellen und würde gerne wissen wie lange ein Lichtstrahl vom Anfang (laut heutigem Stand) des Universums, bis zum "Ende" brauchen würde. Wie viel Jahre, oder Stunden oder wie man das sonst ausrechnet:D

Liebe grüße

...zur Frage

physik, Farbe des Universums?

hallo, also ich hatte noch kein physik in der schule,also man hört und liest viel viel mehr, dass das universum nun doch endlich ist und nicht unendlich aber angenommen man würde mit lichtgeschwindigkeit bis zum rand des universums fliegen, würde die schwarze farbe des universums dann einfach aufhören, wäre dann alles weiß oder wie ? was ist wenn man wirklich am rand wäre,würde man dann in eine weiße ebene reinfliegen oder würde man ins irgendwo runterfallen ? ist es jetzt eigentlich bewiesen, dass das universum endlich ist ? weil sonst wäre es ja nie dunkel oder so oder ? und bitte sagt nicht, ich soll mir nicht den kopf damit grübeln, doch ich will wissen was hinter dem universum ist, ich will nicht unwissend diese welt irgendwann verlassen

...zur Frage

Was passiert, wenn sich 2 Lichtsignale aneinander vorbei bewegen?

Es gibt ja im Universum eine Maximalgeschwindigkeit, also die Lichtgeschwindigkeit (c), die ja nicht überschritten werden kann.

Laut Relativitätstheorie würde sich der eine Lichtstrahl aber mit 2c fortbewegen, wenn man den anderen Lichtstrahl als Inertialsystem ansieht.

Eine Überschreitung von c ist aber laut derselben Relativitätstheorie nicht möglich, was passiert also?

...zur Frage

Ist "Gott" das Universum...?

Ist "Gott" nichts weiter als das Universum...?

... das keinen Anfang und kein Ende hat, immer da war und immer sein wird? Oder glaubt ihr daran, das gemäß der Urknalltheorie, Materie quasi aus dem nichts entstanden sein soll? Dann frag ich, welches von beiden Szenarien für Euch das größere Wunder ist?

...zur Frage

Galaxien am Rand des Universums - was ist der Rand des Universums?

Habe eben im Fernsehen gehört "...Galaxien am Rand des Universums..." was ist mit dem Rand des Universums gemeint? Das Universum ist doch unendlich...

...zur Frage

Was passiert am Rand des Universums?

Das Universum breitet sich ja bis heute aus und nach dem Urknall musste ja erst alles noch entstehen (Galaxien, Sterne, Planeten etc...) aber wie ist es am Rand des Universums wo es sich noch ausbreitet, müssen die Sterne dort auch noch erst entstehen oder wie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?