Kann ein Kind drogen abhängig werden, wenn die Mutter wärend der Schwangerschaft Drogen nimmt?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann nicht nur Drogenabhängig werden, sondern es wird es mit ziemlicher sicherheit. Solche Babys kommen mit Entzugserscheinungen zur Welt und machen da wirklich erst einmal einen heftigen Entzug durch, der für so ein Würmchen extrem heftig ist. Zusätzlich kann das Baby noch andere Schädigungen davon tragen. Z.B. Lernbehinderungen, ein nicht richtig ausgereiftes Gehirn (kann auch durch Alkohol verursacht sein und "bleibt" dem Kind für den Rest seines Lebens). Eine Mutter, die als Drogenabhängige schwanger wird, sollte sich dringenst mit einem kompetenten Arzt beraten, wie weiter vorzugehen ist. Denn ein kalter Entzug in der Schwangerschaft kann genau so schädlich fürs Kind sein. Da müßte dann gemeinsam mit dem Arzt die beste Möglichkeit gefunden werden. Cindy

Also meine Mum ist abhängig (Nikotin, THC, Heroin, Cocain) und war es auch vor und wärend der Schwangerschaft. Also ich glaube das die Entzugserscheinungen im Säuglingsalter das geringste problem sind. Und ich finde es wirklich schlimm das Säuglingen Substitutionsmedikamente verabreicht werden, weil das absolut zwecklos ist und noch viel süchtiger macht. Ich hatte auch kein besonderes Suchtpotenzial als ich aufgewachsen bin. Mich belasten eher soziale - und psychische probleme, seid meine Eltern geschieden sind und auf Grund des Drogenkonsums kein Sorgerecht mehr haben. Ich hatte eher immer große Verachtung gegenüber Drogen, habe jedoch mit 14 selbst angefangen zu rauchen und Mariuana und später weitere Drogen zu probieren. Wären meine Eltern sauber, hätte ich sehr warscheinlich die gleichen Drogenerfahrungen gemacht. Meiner Erfahrung nach sind die größten Probleme für Kinder drogenabhängiger Eltern: Depressionen, Konzentrationsstörungen und soziale Interessen der Eltern. Diese können wiederum später eine Drogenabhängikeit auslösen. Das passiert bei "normalen" Kindern jedoch auch. Und noch ein paar wichtige Tipps für abhängige Eltern!: Haltet eure kleinen nicht nur von den Subtanzen fern sondern auch von euren Dealern und "Freunden"! Und redet mit ihnen Normal! Als ich schon sehr jung war hat mein Vater mir viel von Drogen, Thailand, Heroin und Pinkfloyd auf LSD usw. erzählt,(OK, ich fand das ja auch irgentwie cool) aber behaltet sowas lieber für euch bis euer Kind alt genug dafür ist (am besten 28!). Ein Kind sollte in der Schulzeit an was anderes denken als an die Drogengeschichten seiner Eltern!!!! Natürlich hat das in mir auch ein sehr großes Interesse an Drogen geweckt. Ihr könnt euch nicht zuhause zudröhnen wenn ihr ein Kind erziehen müsst! Ich kann mich an jedes mal erinnern wenn ich meine Mum mit Spritze gesehen habe, egal ob ich erst ein Baby war.. Ich vergess das nicht! Werdet erwachsten! Zum feiern und Drogen nehmen hattet ihr doch schon genug Zeit. und macht euch keinen Kopf, jeder war mal Jung. !ab und zu! ist ein guter Drogenrausch auch nich verkehrt. Aber für Eltern zählt es klar im Kopf, stark und ehrlich zu sein und nicht zugedröhnt! Ich wünsche euch alles Glück der Welt und euren Kinder viel Gesundheit und Erfolg! Baut keinen Mist wenn ihr schwanger seid... meine Geschwister haben leider nicht einmal bis zur geburt überlebt ); Ich hoffe meine Erfahrungen konnten irgentwie weiterhelfen.

Ya klar weil das Kind im Bauch die ganze Zeit irgendwelche Substanzen abkriegt die ein "normales" baby nicht kennen würde. Und sobald das Kind auf der Welt ist fehlt ihm ja die Substanz aus dem mutterbauch deshalb brauchen die Babys das selbe.

Egal wie abhängig man ist während der Schwangerschaft sollte man aufhören zu konsumieren allein schon dem Kind zu liebe

nimmt mein Kind Drogen &

Hallo, ich habe Angst, dass mein Sohn Drogen nimmt. Wir haben jetzt besprochen, regelmäßig einen Urintest bei ihm durchzuführen. Wer kann mir sagen, welchen Test ich kaufen soll, der alle Drogen, auch die neuen chemischen nachweisen kann.

Danke

...zur Frage

Schwangere Frau nimmt drogen trinkt und raucht. Was tun damit Jugendamt später aufpasst?

Hallo Eine bekannte von mir, die keine Freundin ist (eher das Gegenteil) ist im 2. Monat schwanger.

Sie raucht Zigaretten, kifft , zieht Speed und trinkt Alkohol.

Natürlich streichelt sie aber zwischendurch ihren Bauch "mein liebes Kind" - Rabenmutter ! Total albern.

Wenn das Kind diese Tortur überhaupt überlebt wäre es gut wenn das Jugendamt bescheid weiß dass die Eltern drogen konsumieren.

Das paar hat auch bald keine Wohnung mehr , wird am 31.01 geräumt und es ist keine neue Wohnung in Aussicht

...zur Frage

Kindesmutter meines uneheliches Kindes nimmt Drogen

Hallo zusammen, die Kindesmutter meines uneheliches Kindes nimmt Drogen und ist wirklich jedes Wochenende am feiern und Trinken. Das hat sie sogar während der Schwangerschaft gemacht. Wir haben uns während der Schwangerschaft getrennt. Sollte ich dem Jugendamt das melden und welche konsequensen hat das ?

...zur Frage

Was passiert wenn man einmal Drogen nimmt? Wird man von einem mal sofort abhängig?

Eine freundin von mir hat einmal drogen genommen. wird man von einmal drogen nehmen gleich abhängig?

...zur Frage

Mutter wurde unter Drogen mit Kind im Auto erwischt. Jetzt soll ich mit das Sorgerecht beantragen, da Sie Angst hat, dass das Kind weggenommen wird. Begründet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?