Kann das Leben in der Stadt einen krank machen?

15 Antworten

Beobachtet habe ich, dass phasenweise (Wochen) keine individuellen Gesichter (einmalig / weltweit einzigartig) in die Stadt gehen. Des
Weiteren sterben Punks, Metler, Alternative, etc. aus. Man sieht die
bloß noch alle paar Wochen mal in der Stadt. Die Reichen sind auch alle
in ihre Sammelpunkte gezogen (z.B. Düsseldorf). Es sind keine Familien
in der Stadt, in den Restaurants, oder in den Cafés. 


Das alles bemerkt man aber ausschließlich, wenn man z.B. 5 Mal in der Stadt spazieren geht. (SelbstTest)


Mysteriös / ein Phänomen ist, dass noch nie jmd. eine Party mit den
neuen HandyLautsprechern, oder Gitarre (Charts Singen) am Waldrand (auf
einer Bank), am See, auf Spielplätzen, oder in der Stadt auf einer
Parkbank gemacht hat. Das coole ist halt am Waldrand
hören Leute aus dem Viertel die Musik, oder es spricht sich rum und man
lernt mal wen anders kennen. Das hat auch noch nie jmd. im Fernsehen
gesehen.


Coolistopher Frerich Günther Kasten Frosch




Gitarre (Charts Singen) mit Lyrics (Liedtext) auf dem Handy googeln

Biba

0

Lärm, Abgase, Hektik, Sinnesüberreizung und dergleichen können direkt krankheitsauslösend sein, überbeanspruchen dauerhaft aber vorallem das Nervenkostüm, was schlussendlich auch zu somatischen Beschwerden führen kann. Die vorallem in Großstädten weitverbreitete Oberflächenversiegelung lässt einen den"Boden unter den Füßen verlieren",was vielgeschossige Bauten noch verstärken. Wenn du das Gefühl hast, die Stadt macht dich krank, solltest du versuchen einen Ausgleich zu schaffen. Fahr öfter mal ins Grüne, geh an die frische Luft.Such dir eine Wohnung in einer ruhigen Lage, wenn du kannst.

Bedanke mich sehr für die Antwort. Macht mir Mut.

0

Ich denke nicht. Gehe ich mal von Berlin mit seinen 3,4 Millionen Einwohnern aus, sollte spätestens hier ein allgemeines Krankheitsbild der Städter auffallen.

Dann bin ich also die erste Berlinerin die auffällt?

0
@casimira

Die erste sicher nicht, aber es gibt ja auch noch mehr Großstädte.

0

Welche Nachteile hat es in einer mittelgrossen Stadt als in einer grossen oder kleinen zu leben?

...zur Frage

Land oder Stadtleben?

Was findet ihr besser? Ein Landleben oder in der Großstadt? Da ja alles moderner wird frag ich mal was ihr überhaupt besser findet.

...zur Frage

Heimatstadt geboren

Ist mit Heimatstadt immer die Stadt gemeint, in der man geboren wurde, oder kann es auch eine andere Stadt sein, wenn man in der Geburtsstadt kaum gelebt hat?

...zur Frage

Welche Großstadt in Kanada, ist zwar schön aber nicht zu Ländlich?

Die kanadischen Großstädte sind ja dafür bekannt, das sie doch immernoch sehr mit der Natur verbunden sind, auch wenn diese Städte weit über 1 Mio Menschen haben. Ich persönlich hätte angst, wenn ich schon in Kanada leben würde in irgendeiner Kleinstadt im Nirgendwo zu leben. Das Land hat herade mal 35 Mio Einwohner. Und ich hab Vornerein schon gesagt, wenn Kanada, -dann eine Stadt die nicht zu Ländlich ist, sondern Groß International und nur bedingt von Parks und Wäldern gezeichnet. ZUDEM SOLLTE ES EINE ENGLISCHSPRACHIGE GROßSTADT SEIN, UND KEINE FRANZÖSISCHSPRACHIGE WIE MONTREAL ODER QUÉBEC-CITY!!!

...zur Frage

Lebendigste Stadt Deutschlands?

Jedes mal wenn ich zurück aus einer ausländischen Großstadt (jetzt zum Beispiel London) komme, könnte ich echt kotzen wenn ich in meine stadt (50k Einwohner) zurückkomme. Ich bin einfach ein totaler stadtmensch! Ich LIEBE das hektische, die vielen leute und einfach das lebendige und große an städten. Auch wenn man einfach um 23 uhr abends noch einkaufen gehen kann...gibt es in deutschland so eine stadt? Berlin oder vielleicht Hamburg (war in beiden städten noch nicht)? Bin des öfteren in Frankfurt oder Nürnberg unterwegs doch in beide städte frühle ich mich nicht wie in einer richtigen großstadt (abgesehen von hbf)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?