Kann das Leben in der Stadt einen krank machen?

19 Antworten

Ein guter Freund von mir hält es in der Stadt über einen längeren Zeitraum überhaupt nicht aus, leidet regelrecht, meidet alles Städtische. Und wohnt auch ganz zurückgezogen auf dem Land. Er braucht die Ruhe und das Alleinsein. Das mutet schon manchmal ungewöhnlich an, weil es -zumindest bei ihm- so extrem ist; aber offensichtlich gibt es das Phänomen...

Das ist gut möglich. Ich würde auch nicht in einer Großstadt leben wollen - aber auch nicht auf dem puren Land. Kannst ja mal probeweise Urlaub in einer ruhigen Gegend machen.

Beobachtet habe ich, dass phasenweise (Wochen) keine individuellen Gesichter (einmalig / weltweit einzigartig) in die Stadt gehen. Des
Weiteren sterben Punks, Metler, Alternative, etc. aus. Man sieht die
bloß noch alle paar Wochen mal in der Stadt. Die Reichen sind auch alle
in ihre Sammelpunkte gezogen (z.B. Düsseldorf). Es sind keine Familien
in der Stadt, in den Restaurants, oder in den Cafés. 


Das alles bemerkt man aber ausschließlich, wenn man z.B. 5 Mal in der Stadt spazieren geht. (SelbstTest)


Mysteriös / ein Phänomen ist, dass noch nie jmd. eine Party mit den
neuen HandyLautsprechern, oder Gitarre (Charts Singen) am Waldrand (auf
einer Bank), am See, auf Spielplätzen, oder in der Stadt auf einer
Parkbank gemacht hat. Das coole ist halt am Waldrand
hören Leute aus dem Viertel die Musik, oder es spricht sich rum und man
lernt mal wen anders kennen. Das hat auch noch nie jmd. im Fernsehen
gesehen.


Coolistopher Frerich Günther Kasten Frosch




Gitarre (Charts Singen) mit Lyrics (Liedtext) auf dem Handy googeln

Biba

0

Lärm, Abgase, Hektik, Sinnesüberreizung und dergleichen können direkt krankheitsauslösend sein, überbeanspruchen dauerhaft aber vorallem das Nervenkostüm, was schlussendlich auch zu somatischen Beschwerden führen kann. Die vorallem in Großstädten weitverbreitete Oberflächenversiegelung lässt einen den"Boden unter den Füßen verlieren",was vielgeschossige Bauten noch verstärken. Wenn du das Gefühl hast, die Stadt macht dich krank, solltest du versuchen einen Ausgleich zu schaffen. Fahr öfter mal ins Grüne, geh an die frische Luft.Such dir eine Wohnung in einer ruhigen Lage, wenn du kannst.

Bedanke mich sehr für die Antwort. Macht mir Mut.

0

Ich habe viele gute Freunde in der Stadt, daher macht es mir nichts mehr aus in einer Großstadt zu leben. Wenn man kein gutes Umfeld hat, ist eine Großstadt nicht so toll. Ich komme vom Lande und hätte nie gedacht, daß ich mich in einer Stadt mal wohlfühlen könnte. Und vorallem sehe ich morgens die Kollegen, die über den langen Arbeitsweg jammern,ich brauche nur 10 Minuten dorthin. Alles hat seinen Preis.Ich kenne auch genug Leute, die aufs Land zogen wegen der guten Luft. Die meisten kamen dann aber wieder, weil da nichts los war. Man sollte es einfach mal ausprobieren, wo es einem besser geht. L.G. Nordi

Was möchtest Du wissen?