kann das jugenamt unsere beziehung verbieten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also du bist erwachsen und bei deiner Freundin haben die Eltern größtenteils das Sagen und nicht das Jugendamt. Also musst du dir da schonmal keine großen Sorgen machen... Würde Sicherheitshalber mit der Freundin deiner Mutter vorher einmal sprechen. Rechtlich ist es so, dass du wegen Verführung Minderjähriger drankommen kannst (auch wenn ich das wenn sie 17 und du 23 bist ziemlich bescheuert fände), na ja also auch wenn es jetzt blöd klingt, aber wenn sie älter als 16 und jünger als 18 ist dann dürft ihr soweit ich weiß Sex haben, vorausgesetzt und das ist jetzt das bescheuerte, die Eltern sind einverstanden (man fragt ja auch vorher bestimmt groß nach Erlaubnis). Aber wenn du einen guten Draht zu deiner Freundin und der Mutter hast, dann sollte alles ok sein. So riesengroß finde ich den Altersunterschied auch gar nicht....

also mit der mutter hab ich keinerlei probleme... ganz im gegenteil. wir verstehen uns ganz gut

0

das jugendamt kann eure beziehung nicht verbieten. das kann nur die mutter deiner freundin bzw. das familiengericht auf antrag des jugendamtes. anders herum könnt ihr euch aber acuh vor dem familiengericht wehren, sollte die mutter deiner freundin (was ja nicht wahrscheinlich ist) eure beziehung verbieten.

Also verbieten kann man das nicht man wird wahrscheinlich darauf achten wie das mit dem Verkehr ist oder so aber man kann auch als 14-jährige mit einem 40-jährigen zusammen sein.

Kontaktverbot von fremden Eltern?

Hallo, ich versuchs mal kurz zu fassen. Unsere 15jährige Tochter hat uns am Donnerstag wegen Körperverletzung (angeblich wird sie seit Jahren geschlagen und getreten) angezeigt. Es gab schon seit längerer Zeit Probleme mit ihr, und sie drohte auch schon mehrfach uns anzuzeigen wenn sie mal wieder nicht ihren Willen bekam - weil wir sind ja so böse Eltern und erlauben ihr angeblich nie irgendwas, und bei ihren Klassenkameraden sei ja alles viel besser weil die Eltern keine Regeln vorgeben. Nachdem sie uns dann am Donnerstag Abend (4 Stunden nachdem sie eigentlich hätte zuhause sein sollen) die Anzeige präsentierte haben wir (leider) gesagt das sie erstmal die eine Nacht bei ihrer "Freundin", deren Vater sie auch zur Polizei gefahren hat - ohne uns zu informieren - schlafen soll, damit jeder erstmal einen freien Kopf bekommt. Im nachhinein war das wahrscheinlich der größte Fehler den wir machen konnten. Jedenfalls war sie am Freitag leider einer Stunde vor uns beim Jugendamt und hat dort erwirkt das sie übers WE bei ihrer "Freundin" bleiben darf. Da eine Krisenwohnung so schnell nicht verfügbar war, und das Amt leider keine Kontaktdaten von uns hatte hat die Mitarbeiterin vom Jugendamt dies erstmal genehmigt. Hat sich aber auch mehrfach dafür bei uns entschuldigt ... sehr merkwürdig, oder? Letztendlich ist der Sachverhalt so, dass die Familie bei der sie jetzt ist nicht möchte das wir Kontakt herstellen - auf Anrufe wurde nicht reagiert, eine Adresse haben wir nicht. Es erfolgte wie gesagt auch keine Information das der Vater mit ihr bei der Polizei war, keine Info das sie am Freitag nicht in der Schule war, und auch keine Info wie es ihr geht. Gestern Abend fand ich auf dem Handy meiner Tochter (hat sie leider hier zuhause gelassen) eine Nachricht ihrer Freundin vom Vortag (wo sie eigentlich bei denen sein sollte) mit dem Inhalt 'Bist wieder zu Hause alles wieder ok'. Daraufhin sind wir erneut zur Polizei gefahren und haben sie als vermisst gemeldet (am Freitag wollte niemand die Anzeige aufnehmen, da sie ja laut Jugendamt bei ihrer "Freundin" sei). Nach dieser Nachricht ist allerdings sofort ein Streifenwagen zu der Familie gefahren, um sich zu vergewissern das sie noch dort ist und es ihr gut geht, und dort wurde auch der Polizei nochmal mitgeteilt das die Familie (NICHT unsere Tochter) nicht will das wir Kontakt zu ihnen aufnehmen. Wir vermuten auch, dass die Familie sie vielleicht beeinflusst. Deren eine Tochter ist auch schon öfter von zuhause abgehauen... Nun meine Frage: Dürfen wildfremde Personen mir den Kontakt zu meinem eigenen Kind verbieten? Wir werden morgen auch auf jeden Fall zum Anwalt und gegen die Familie vorgehen, aber vielleicht hat ja jemand schonmal so ähnliche Erfahrungen gemacht? Und ich möchte bitte auch keine Vorwürfe - wer sein Kind schlägt hat es nicht anders verdient oder so. Sie wird sicher nicht geschlagen! Und ich denke fast jeder der ein pubertierendes Kind hat weiß wie anstrengend sie in dem Alter sein können

...zur Frage

Darf das Jugendamt der Pflegefamilie die Weitergabe von Urlaubsfotos mit unsere Enkelin an die leiblichen Eltern und Großeltern verbieten?

Die Eltern und wir als Großeltern haben die Pflegemama unser Enkelin gebeten uns Fotos zur Verfügung zu stellen. Anfänglich haben wir auch Bilder bekommen. Plötzlich wurde dies aber eingestellt, weil das das Jugendamt verboten hatte. Das Jugendamt begründet das mit der Gefahr/ Möglichkeit, dass die Bilder von uns bzw. den Eltern dann ins Internet gestellt werden könnten. Aus unserer Sicht eine absude Begründung. Können wir dagegen etwas tun?

...zur Frage

Darf das Jugendamt mir den Kontakt zum Vater verbieten?

Hallo,

ich hatte heute einen Termin beim Jugendamt da ich 3 Tage die Schule geschwänzt habe. Ja ich weiss das es Falsch ist und ich seh es auch ein aber das Jugendamt hat mir Verboten meinen Vater 3-4 Monate nicht zu besuchen ( meine Mutter hat es denen Vorgeschlagen als Strafe) und ich glaube nicht das die es von jetzt auf gleich dürfen zumal schon garnicht so lange. Ausserdem wusste er nichts von der Sache aber Natürlich glauben die mir nicht und geben Ihm die Schuld. Dürfen die wirklich mir verbieten meinen Vater zu sehen?

Lg

...zur Frage

Wie soll es weitergehen, Eltern stellen mich vor die Wahl entweder sie oder mein Freund?

Ich brauche dringend Hilfe. In 4 Monaten werde ich 18. ich habe zurzeit einen Freund, den ich sehr liebe und er mich auch. Wir hatten unsere Höhen und tiefen in unserer Beziehung und haben sehr viel Vertrauen zueinander. Meine Eltern sind geschieden, seitdem habe ich bei meiner Mutter gelebt. Meine Mutter hat meine Beziehung nicht akzeptiert, wegen unserer Religion und hat einen starken Hass gegenüber meinem Freund. Sie hat mich aus ihrer Wohnung rausgeschmissen und mich zu meinem Vater verfrachtet, da sie ja die Beziehung nicht akzeptiert. Sie sagte wenn ich meinen Freund verlasse und den Kontakt zu ihm abbreche vor ihnen stehen ihre Türen für mich wieder offen. Mein Vater ist der selben Meinung wie sie, er sagte zu mir wenn ich diese Beziehung weiter führe dann gibt es für mich keinen Vater mehr ich darf trotzdem bei ihnen leben (mit ihm und seiner Frau) aber ich darf nicht mehr raus und meinen Freund sehen. Ich bin komplett fertig mit den Nerven und weiß nicht mehr weiter. Ich habe so oft mit meinen Eltern geredet so oft geweint so oft versucht sie zu überzeugen aber ohne Erfolg sie haben mich immer und immer wieder vor die Wahl gestellt und meine Mutter hat mich zu einer Zeit sehr oft bedroht. Einige meiner Freunde haben mir geraten das ich beim Jugendamt anrufen soll und denen die Sache schildern soll, ich habe aber meine Zweifel das sie mir helfen können und ich wieder in ein tiefes Loch falle. Seit Wochen kann ich nichts ordentliches essen und habe stark abgenommen, mein Gesicht und meine Augen sind dick vom täglichen weinen. Ich vermisse meinen Freund sehr weil er der einzige ist der mich aufbaut. Gibt es eine Chance woanders zu leben bis zu meinem 18. Lebensjahr? Ich bin am Ende bitte gibt mir Ratschläge

...zur Frage

Jobcenter wohnung 18 jahre - Jugenamt und co?

Wir beziehen hartz4 das heisst meine Eltern können mich nicht finanzieren und meine frage ist, ob ich eine wohnug mit 18 bekomme? Wie würden sie es genehmigen was muss ich denen denn genau sagen also zB. das Jugendamt :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?