Kann Cannabis einfach so im Wald wachsen..?

13 Antworten

Wenn Du die Pflanze ohnehin mitgenommen hast, reicht ein vergleichender Blick auf eines der Millionen Cannabis-Blätter-Fotos im Internet aus, um zu bestimmen, ob es tatsächlich Hanf ist. Dabei kann es sich um "Industriehanf" (auch "Nutzhanf" genannt) oder um "Drogenhanf" handeln. Vom Nutzhanf müsste man allerdings ein paar Kilo in wenigen Sekunden rauchen, um einen psychoaktiven Effekt zu verspüren. Im Übrigen ist der Anbau von Nutzhanf genehmigungspflichtig, d.h. wenn Du mit der Pflanze auffällig wirst, kann ein Strafverfahren gegen Dich eingeleitet werden.

Ich füttere meinen Wintervögeln regelmäßig Hanfsamen, die verschleppen sicher auch manche. Wenn sie die nicht knacken, sondern im Ganzen runterschlucken, kommen die auch im Ganzen wieder raus - irgendewo :) Wald ist aber kein geeignetes Habitat für Hanf, der mags hell und nährstoffreich.

Was Du im Wald gesehen hast war mit großer Wahrscheinlichkeit Waldmeister.

Was möchtest Du wissen?