Kann abwechselnd zwischen 95 und 98 getankt werden ?

5 Antworten

Nein, prinzipiell nicht.

Wenn dein Motor allerdings auf 98 Oktan (Super +) ausgelegt ist solltest du 95 Oktan (Super) meiden.

Nicht jeder Motor kann mit höheren Oktanwerten etwas anfangen und bläst es einfach durch ohne Mehrwert, daher solltest du erstmal klären ob es dir überhaupt nützt Super+ zu tanken.

Geht´s dir um die reinigende Wirkung den qualitativ hochwertiger Sprit oft mit sich bringt kannst du auch ein Additiv im Baumarkt kaufen und diesen dem Sprit beimischen.

Wenn dein Motor für 95 Oktan ausgelegt ist dann ist es kein Problem auch 98 Oktan oder höher zu Tanken. Dem Motor schadet das nicht, nur der teure Sprit nützt dir auch nichts.

Wenn dein Motor mit Klopfsensoren ausgestattet ist dann passt sich die Motorsteuerung automatisch an die Kraftstoffqualität an. Wenn du auf Spitzenleistung und Spritzigkeit verzichten kannst dann kannst du mit preiswertem 91 Oktan fahren, mit 95 Oktan hast du normale Leistung, und 98 Oktan gibt dir einen kleinen zusätzlichen Schub.

Etwas anderes ist es wenn der Motor auf 98 Oktan ausgelegt ist. 95 Oktan kann dann, insbesondere wenn Leistung gefragt ist dazu führen das sich das Benzin-Luft- Gemisch im Zylinder selbst entzündet bevor der Zündfunken kommt. Dieses Klopfen macht sich als unschönes Motorgeräusch bemerkbar. Die Leistung ist vermindert und die beweglichen Teile im Motor werden übermäßig stark belastet.

Normales Auto fährt 95. Wozu mehr Geld ausgeben.

Superauto, das 98 braucht, braucht es. Da war das Auto teuer. Muss derjenige dann paar Cent am Sprit sparen?

Das ist wie früher Benzin oder Super.

Wenn der Motor auf 95 Oktan ausgelegt bzw. ein Klopfsensor die Steuerung übernimmt .. ja.

98 Oktan ist für den Motor wohl etwas besser geeignet aber wirklich passieen sollte nicht nur weil du zwischendurch 95 Oktan gefahren bist.

Was möchtest Du wissen?