Kaltwasserleitung an einem Waschbecken teilweise verstopft

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es besteht die Möglichkeit, daß das Eckventil, an dem die Flexschläuche angeschlossen sind verstopft sind. Aber auch die Flexschläuche

können am geringen Durchfluß schuldig sein. Mehrmals habe ich erlebt, daß die Innenauskleidung aufgequollen war, bzw. sich von der Umkleidung gelöst hat und den ´Durchfluß so eingeengt hat. Eine andere Fehlerquelle ist auch der Strahlregler am Auslauf der Mischbatterie. Diesen einfach mal entfernen und in Essigwasser legen oder in Zitronensäure. Das entfernt die Kalkrückstände und der Durchfluß ist wieder frei. Du kannst Dir auch im Baumarkt einen neuen bersorgen und einbauen. Allerdings gibt es hier Einschränkungen! Hier kommt es nämlich auf die Art der Warmwasserbereitung an. Wenn eine Zentrale Warmwasserversorgung im Hause installiert ist, dann brauchst Du Dir keine Gedanken machen und kannst alle Strahlreger verwenden. Doch bei Durchlauferhitzern, Gasthermen und drucklosen Warmwasserbereitern ist Vorsicht angesagt! Bei drucklosen Boilern dürfen auf keinen Fall Strahlregler verwendet werden, die nicht ausdrücklich für drucklose Boiler zugelassen sind! Die normalen Strahlregler zerstören die drucklosen Boiler und Durchlauferhitzer! Bei Durchlauferhitzern und Gasthermen ohne Warmwasserboiler, dürfen nut Strahlegler verwendet werden, die ausdrücklich für Durchlauferhitzer zugelassen sind! Die letze Fehlerquelle ist dann noch die Zuleitung, die zugesetzt sein kann. Das passiert allerdings meist nur bei verzinkten Stahlrohren. Bei der Kupferrohrinstallation habe ich noch keine so starken Verkalkungen gesehen, die den Durchfluß behinderten. Eventuell kommt noch ein Baufehler in Betracht, aber das kommt glücklicherweise äußerst selten vor!

Ich gehe davon aus das die Zuleitung zwischen Abzweigung zum Boiler / zur Dusche und eck Ventil verlegt ist. Wie könnte ich das beheben?

0
@xeenon

Bist Du Eigentümer oder Mieter? Aus welchem Material ist das Rohr? Die Anschlußschläuche der Mischbatterie überprüft? Bist Du Eigentümer, dann beauftrage eine Firma. Bist Du Mieter, dann verständige den Vermieter.

0

Ich bin Eigentümer. Aus welchem Material das Rohr ist weiß ich leider nicht. Aber Da Es nur wenige Meter Leitung betreffen kann, Würde ich mir gerne die Kosten für einen Fachmann sparen

0
@xeenon

Wenn Du Dir sicher bist, daß die Zuleitung verstopft ist, dann mußt Du das Stemmzeug in die Hand nehmen und die Leitung freilegen, das Stück in dem Du die Verstopfung vermutest rausschneiden und ersetzen. Ich würde Dir aber davon abraten, wenn Du noch nicht einmal weist, aus welchem Material die Rohre bestehen! Weist du wie die Rohre getrennt werden, wie man sie wieder miteinander verbindet?

0

Ich gehe davon aus, das man sie entweder lötet (so wie in Opas Zeiten) oder quetscht.

Ich habe gehofft das man mit so einem rohrreinigungsschlauch, den man an einen Hochdruck Reiniger anschließt was ausrichten kann.

0
@xeenon

Das Haus Deines Opas war mit Bleirohr ausgestattet, dessen Verlegung und Reparatur seit vielen Jahren streng verboten ist. Außerdem kenne ich keinen Fachmann, außer meiner Person, die das Löten von Bleirohr noch gelernt haben und es beherrschen. Solltest Du Dich an das Löten von Bleirohr heranwagen, wirst Du beim kleinsten Fehler in einer Pfütze flüssigen Bleis stehen und das Rohr, daß Du denkst vor Dir zu sehen, besteht nur aus dem Oxidmantel und der inneren Verkrustung. In Deinem eigenen Interesse solltest Du Dich auf gar keinen Fall am Bleirohr zu schaffen machen! Seit dem Dezember 2013 ist es sogar gefordert sämtliche Bleirohre aus den Häusern zu entfernen! Wenn Du noch verzinktes Stahlrohr in Deinem Haus verbaut haben solltest und die Verkrustungen haben den Durchfluß eingeschränkt, dann empfehle ich Dir keine Reparatur, sondern eine komplette Neuinstallation der gesamten Trinkwasserinstallation. Eine Reparatur kann die Fehlerquelle nicht nachhaltig beseitigen! Bleibt noch das Kupferrohr. Im Prinzip kannst Du, wenn Du handwerklich versiert bist und Erfahrung im Löten von Kupferrohr hast, unter Anleitung eines Fachmannes Deine Hausinstallation selbst bewerkstelligen. Aber ohne Anleitung oder Erfahrung, solltest Du es wirklich sein lassen, denn wenn Du es nicht hin bekommst, dann kostet der Handwerker der das Malheur beseitigen soll mehr, als wenn Du ihn gleich beauftragt hast! Glaube mir, ich habe einigen Heimwerkern, die geglaubt haben ihre Hausinstallation selbst ausführen zu können ihr Kunstwerk in ein funktionierende Hausinstallation zu verwandeln! So nun noch ein paar Worte zu Deiner Idee mit „so einem rohrreinigungsschlauch, den man an einen Hochdruck Reiniger anschließt“ der Verkrustung Herr zu werden. Du hast in Deinem Haus eine maximale Rohrweite von 30mm bei einem 1“ Rohr. Die Rohrweite im Neuzustand von ¾“ beträgt 25mm und bei einem Rohr von 1/2“ beträgt die Rohrweite 15mm. Das sind die Maße im jungfräulichen Zustand. Also ohne Verkrustungen. Nun sag mir einmal, wie Du mit einem Schlauch vom Hochdruckreiniger in ein 1/2“ Rohr reinkommen willst, das durch Verkrustungen vielleicht noch einen Durchmesser von 5mm hat? Mit den Rohrreinigungsschläuchen, die für die Rohrreinigung von Abflußrohren gedacht sind und einen Durchmesser von 10mm haben, willst Du also in ein Rohr, daß vielleicht noch 5mm lichte Weite haben? Und selbst wenn Du reinkommst, wie willst Du in den Rohren die Winkel und T-Stücke überwinden? Der Kopf ist mindestens 50mm lang und ist unflexibel, genau wie der Schlauch. Dann kommt noch dazu, daß wenn Du die Verkrustung im Rohr entfernt hast, dauert es nicht lange und Dein Rohr sieht aus wie eine Sprinkleranlage, weil Loch an Loch entstehen wird. Ursache dafür ist, daß der Schutz des Rohres durch die Verkrustung entfernt wurde und die Korrosion erst richtig wüten kann! Also alles in Allem eine verständliche aber vollkommen blöde Idee! Entschuldige die Bezeichnung, aber anders kann ich Deine Idee nicht bezeichnen! Ist nicht gegen Dich persönlich gerichtet! Also nun mach ich Dir einen Vorschlag. Du machst jetzt ein paar Fotos aus Deinem Keller von Deinen Rohren, die da noch zu sehen sind. Dann kann ich Dir vielleicht einen genaueren Tipp geben!

0

Vielleicht ist das Eckventil verstopft. Das kann man auch abschrauben.

kauf dir ein neues eckventil weil das alte nicht mehr richtig öffnet wasser leitungen sind meistens kupferrohre und mann kann sie nicht mit einer rohrdüse spühlen,weil der durchmesser zu klein ist

Wie Ich schon geschrieben habe, habe ich die Armatur (Wasserhahn) ausgeschlossen. Habe alles bis zum Eckventil demontiert.

Wassertubulator entkalken ! Sitzt am Ende vom Wasserhahn und läßt sich abschrauben ! Google ! Mfg.

Wie schon geschrieben habe ich den Wasserhahn als Fehlerquelle ausgeschlossen

0

Was möchtest Du wissen?