Kaltakquise B2B per Mail?

2 Antworten

Nein. Die Werbung per Email, Fax oder SMS ist auch bei Geschäftskunden grundsätzlich verboten. Was geht ist per Brief. Im Falle des Telefonkontaktes gilt die mutmaßliche Einwilligung. Mehr dazu steht im Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb § 7

Hier findest Du die wichtigsten Fragen rund um Kaltakquise zusammengefasst.

Bei Firmen ist das grundsätzlich erlaubt. Das "angenommene Interesse" muss aber begründbar sein: Wenn ein Installateurbetrieb in einem Firmenverzeichnis steht dann muss er damit rechnen dass er Werbung für Kloschüsseln bekommt.

Was auch bei Firmen nicht geht ist Spam mit der Schrotflinte an beliebige Adressen.

Was möchtest Du wissen?